Du bist das erste Mal in Bad Segeberg oder hast nicht viel Zeit in der Kleinstadt in Schleswig-Holstein? Vermutlich besuchst du das kultige Möbelhaus „Möbel Kraft“ oder jemanden, der zu „Gast“ in den Segeberger Klinken ist. Oder du bist einfach auf der Durchreise zur Ostsee und fragst dich, ob du einen Stopp einlegen solltest? Nun, Gastautorin Sandra hat sich für dich auf Erkundungstour durch Bad-Segeberg gemacht und Überraschendes zutage gefördert. Jetzt hat sie die Sehenswürdigkeiten Bad Segebergs, die besten Bad-Segeberg-Tipps und kulinarische Bad-Segeberg-Highlights für dich zusammengestellt. Alles also, was dü für einen perfekten Tag in Bad Segeberg brauchst!

Heute nimmt dich Sandra vom Blog → Frau Sonnenburg in ihrem Gastartikel mit auf einen perfekten Tag in Bad Segeberg:

 

Seit 20 Jahren wohne ich im Hamburger Umland. → Hamburg, → Lübeck und auch die kleineren Städte der Umgebung, wie Bad Oldesloe oder Ahrensburg habe ich ausführlich erkundet – Bad Segeberg jedoch war für mich lange Jahre bloß “Möbel Kraft, Karl May und Stau auf der B432”. Erst als eine Freundin meiner Mutter vor ein paar Jahren in Bad Segeberg zur Kur war und ich sie für einen Stadtbummel besuchte, entdeckte ich meine Sympathien für dieses kleine Städtchen jenseits von Karl May.

 

Top-3-Sehenswürdigkeiten Bad Segeberg

Wasserturm Bad Segeberg

Guter Orientierungspunkt: der Wasserturm in Bad Segeberg

Bad Segeberg ist mit knapp 17.400 Einwohner*innen eine waschechte Kleinstadt und touristisch gesehen ein absoluter Geheimtipp. Durch die Stadt schlängelt sich der Fluss Trave, das Naturschutzgebiet Ihlsee und Ihlwald ist nicht weit und du befindest dich mitten in der Landschaft des Schleswig-Holsteinisches Hügellandes. Der markante Wasserturm ist Wahrzeichen der Stadt. Nach Hamburg sind es 65 km, was etwa 1 Stunde mit dem Auto dauert.

Die Sehenswürdigkeiten Bad Segebergs verteilen sich auf die Innenstadt und sind alle innerhalb von einem Tag gut zu Fuß zu erreichen. Grob gesagt, gibt es drei Bereiche:

  • Am Kalkberg mit der Kalkberghöhle, den legendären Karl-May-Festspielen und Noctalis – Welt der Fledermäuse,
  • in der Fußgängerzone und
  • am Großen Segeberger See, mein Top-Tipp für Bad Segeberg.

Alle Bad-Segeberg-Highlights sind sehr gut beschildert und abseits stark befahrener Straßen zu erreichen. Es verspricht also ein entspannter Tag zu werden. Hier also meine Bad-Segeberg-Tipps:

 

Sehenswürdigkeit Bad Segeberg: Kalkberg

Wir starten am Kalkberg. Das Kalkberg-Stadion ist die bekannteste Sehenswürdigkeit Bad Segebergs. Um dorthin zu finden, orientiert man sich am Besten am Wasserturm. Jeden Sommer finden hier die Karl-May-Festspiele statt. Unter freiem Himmel wird mehrmals die Woche ein echtes Spektakel geboten für Groß und Klein. Mein Tipp: Wenn du keine besonderen Ansprüche an den Sitzplatz hast, bekommst du an der Tageskasse auch kurz vor der Veranstaltung spontan noch Tickets! Die Arena ist eine der größten Freiluftbühnen in Deutschland, und ihre Lage inmitten der Kalkfelsen ist spektakulär. Außerhalb der Veranstaltungen kann das Gelände kostenlos besichtigt werden.

 

Sehenswürdigkeit Bad Segeberg: Fledermäuse

Auch ein Besuch der → Kalkberghöhle kann sich lohnen. Ein geführter Spaziergang in den “Bauch” des Kalkbergs, der eines der größten Winterschlafquartiere für die heimischen Fledermäuse ist, ist eine spannende Sache. Die Höhle ist – wegen des Winterschlafs der kleinen Flatterer – nur von April bis Oktober geöffnet, um die Tiere nicht zu stören. Es gibt Kombitickets für den Höhlenbesuch und  das Fledermaus-Zentrum → Noctalis; für die eingefleischten Fledermausfans.

Der Besuch im Fledermaus-Zentrum ist bei Regenwetter, insbesondere wenn Kinder mit dabei sind, eine feine Sache. Im Zentrum erfährst du auf mehreren Ebenen mit allen Sinnen Wissenswertes über Batman, Vampir & Co. Höhepunkt der Ausstellung ist die Höhle mit vielen verschiedenen, lebenden Fledermäusen, allerdings keine einheimischen Arten. Für Erwachsene ist es vielleicht nicht soooo interessant, da die Ausstellung teilweise etwas trivial gestaltet ist. Bei trockenem Wetter daher: Besser weitergehen in Richtung Großer Segeberger See und Fußgängerzone.

 

Sehenswürdigkeit Bad Segeberg: Großer Segeberger See

Großer Segeberger See Bad Segeberg

Perfekt für einen Spaziergang: der Große Segeberger See in Bad Segeberg

Mein persönliches Bad-Segeberg-Highlight ist der Große Segeberger See. Diesen kann man in etwa 90 Minuten umrunden. Oder aber man genießt eine der vielen Sitzgelegenheiten oder die Sonnenliegen entlang der Kurpromenade und auf den schwimmenden Terrassen. Unermüdliche Geister können sich am Bewegungspark in der benachbarten Grünanlage an Trainingsgeräten austoben oder das schwimmende Kneippbecken nutzen. 

Mein Bad-Segeberg-Tipp: Bei gutem Wetter ist es außerdem eine tolle Sache, sich ein Tret- oder Ruderboot auszuleihen und den See vom Wasser aus zu erkunden oder gar vom Boot aus zu baden.

 

Schönster Blick auf Bad Segeberg

Blick vom Kalkberg auf Bad Segeberg

Blick vom Kalkberg auf Bad Segeberg

Die norddeutsche Landschaft ist ja eher flach. Der Wasserturm ist leider seit einigen Jahren nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich, dort ist jetzt ein → Hotel. Falls du also nach einer besonderen Übernachtung suchst …

Und so empfiehlt sich für ein bisschen Aussicht ein Spaziergang auf die Aussichtsplattform des Kalkbergs. Ein steiler Fußweg führt an den Grundmauern der “Siegesburg” vorbei hinauf, der Bad Segeberg seinen Namen verdankt. Der etwas mühsame Aufstieg wird durch Infotafeln über die Kalkfelsen und die dort lebenden Fledermäuse versüßt. Oben angekommen, bietet sich ein Panoramablick auf den Großen Segeberger See und das Umland, die Kalkberg-Arena und das Fledermauszentrum Noctalis.

 

Kulinarische Tipps für Bad Segeberg

Bad Segeberg ist eine Kur- und Verwaltungsstadt. Ob es mit den vielen Kurgästen und Beamten zu tun hat, dass es in der Stadt nur so von Kneipen, Imbissen, Cafés und Restaurants wimmelt, ist eine Mutmaßung – hier kommen meine Bad-Segeberg-Tipps zum Essen und Trinken:

 

♥ Lieblingscafé: Goldmarie

Fischtapete Damentoilette Goldmarie Bad Segeberg

Niedliche Fischtapete auf der Damentoilette vom Goldmarie in Bad Segeberg

Mein Café-Tipp für Bad Segeberg ist ganz eindeutig die → Goldmarie am See. Bei unbezahlbarer Aussicht auf den Großen Segeberger See kann man sich hier mit hausgemachtem Kuchen, Waffeln oder einem kleinen Imbiss stärken. Natürlich auch mit Kaffeespezialitäten, einem kühlen Weißwein oder einer Limo. Unter der Woche gibt es auch einen Mittagstisch. Auf der Terrasse sitzt man entweder im Strandkorb oder auf dem Loungesofa, aber auch Im Wintergarten kann man beim Essen das Treiben auf dem Wasser beobachten. Tipp: Neben den Torten ist übrigens die Tapete auf der Damentoilette ist die Wucht in Tüten!

 

Mehr als eine Bäckerei: BrotRock

Wer nur Lust hat auf ein belegtes Brötchen oder für ein Picknick am Großen Segeberger See ein Brot oder süßes Backwerk benötigt, der sollte mal bei → BrotRock reinschauen. Nicht zu übersehen direkt am Marktplatz. Das Team der BrotRocker hat das Ziel, Brot nach alter Handwerkskunst mit gut verträglichen Mehlsorten zu backen. Dort findest du Brot-Delikatessen wie

  • Walnuss-Pfeffer-Brötchen
  • ein Da-Vinci-Brot
  • Bananen-Chili-Brötchen und manchmal
  • Safran-Macadamia oder Mango-Chia-Brot.

Die Crew von BrotRock hat sich dabei dem sogenannten Clean Eating (etwa: sauberes und bewusstes Essen) verschrieben und verwendet nur hochwertiges Zutaten wie Dinkel, Einkorn, Emmer oder Buchweizen. Daraus werden dann superleckeres Brot und Brötchen gebacken. Wer etwas Zeit mitbringt, kann im Bäckereicafé für einen guten Kaffee gemütlich sitzen.

 

♥ Lieblingsrestaurants: MoraMora & 4me

Im → MoraMora, direkt am Parkplatz Kalkberg gelegen, kann man prima auf der Außenterrasse sitzen und auf die Westernstadt am Karl-May-Platz schauen. Drinnen ist es urig-gemütlich unter den Fachwerkbalken. Zu essen gibt es Tapas und Salate für den kleinen Hunger oder auch Pizza oder andere mediterrane Gerichte zu fairen Preisen und mit sehr nettem Service. Wer abends hingehen möchte, sollte besser reservieren.

Unten in der Stadt empfehle ich für Liebhaber asiatischer Küche das Restaurant 4me (Kurgartenstr. 6 – 8, Tel. 04551 9955788 ). Der Service ist herzlich, das Essen ist sehr lecker und schön angerichtet, und es ist seinen Preis wert. Mein Tipp: Ich persönlich bin Fan der Pho-Suppen, vom Mango-Lassi und den vietnamesischen Kaffees.

 

Lieblingsläden: Shopping in Bad Segeberg

Fußgängerzone Bad Segeberg

Bunte Gießkannen hängen über der Fußgängerzone in Bad Segeberg

Anders als in vielen andere deutschen Innenstädten ist die Fußgängerzone von Bad Segeberg immer belebt. Anstelle der üblichen Ketten gibt es hier noch einige kleine, individuelle Läden, und die Fußgängerzone ist allein wegen ihrer kreativen Begrünung schon einen Bummel wert.

Wann immer ich in Bad Segeberg bin, schaue ich in meinen zwei Lieblingsgeschäften vorbei:

 

Nähcafé Seidenfein

Als Stoffliebhaberin muss ich natürlich ein Stoffgeschäft empfehlen: → Nähcafé Seidenfein. Das Nähcafé liegt gleich gegenüber der Marienkirche, mitten im Zentrum von Bad Segeberg. Es ist eine wahre Fundgrube an Modestoffen, Kurzwaren, Knöpfen und allem, was man sonst noch braucht, um ein Nähprojekt erfolgreich zu bewältigen. Auch kleine Geschenkideen für Nähbegeisterte sind im Angebot. Freundliche, geduldige und vor allem fachkundige Beratung ist natürlich inbegriffen. Und das Tollste – bei einem leckeren Cappuccino (oder Tee) und kleinem Backwerk kann man im Lädchen oder auf der hübsch dekorierten Sitzgelegenheit davor in den neuesten Modezeitschriften nach Inspiration suchen und gleichzeitig das Treiben der Fußgänger beobachten.

Marienkirche Bad Segeberg

In der Nähe des Nähcafés ist die Marienkirche Bad Segeberg

 

Das Druckwerk

Im Buchladen → Das Druckwerk kann ich stundenlang abtauchen. Die Regale sind vollgestopft mit – genau – Büchern. Und sonst nichts. Keine Geschenkartikel, keine Stofftiere. Nur Bücher. Nicht nur die brandneuen Titel der gängigen Bestsellerlisten, sondern auch Ausgaben von Titeln, die schon vor einigen Jahren erschienen sind. Bestens sortiert auf kleinem Raum – und von einem jungen, fachkundigen Team geführt, das gerne mit Empfehlungen weiterhilft.

 

Bad-Segeberg-Tipps für Regentage

Im Norden Deutschlands muss man immer mal mit einem Schauer rechnen.

Museum Bürgerhaus Bad Segeberg

Das Museum Bürgerhaus hat eine Giebelfassade von 1584/85 und ist ein Alt-Segeberger Bürgerhaus.

Dann bietet sich ein Besuch im → Museum Bürgerhaus an. Das krumme, schiefe Fachwerkhaus von 1534 liegt auf dem Weg zwischen Kalkberg und Fußgängerzone, gleich neben dem supermodernen Rathaus von Bad Segeberg. Schon der Kontrast der Baustile ist einen Blick wert.

Im Museum untergebracht ist eine Sammlung über das Leben und den Alltag in Bad Segeberg in den vergangenen Jahrhunderten. Es gibt mehrere Stuben, die mit altem Mobiliar und Alltagsgegenständen ausgestattet sind und einen Eindruck über die Wohn- und Lebensverhältnisse vergangener Zeiten vermitteln. Zusätzlich gibt es eine Ausstellung zur Segeberger Stadtgeschichte, und wechselnde Ausstellungen.

Der Eintritt ist mit 2 Euro (ermäßigt 1 Euro) sehr erschwinglich, und so eignet sich das Museum besonders, um einem Regenschauer oder zu heißer Sonne zu entgehen – eine gute Stunde kann man sich hier locker beschäftigen.

 

Spartipps für deinen Bad-Segeberg-Besuch

Kunst im öffentlichen Raum in Bad Segeberg

Ist das Kunst oder kann das weg? Kunst im öffentlichen Raum in Bad Segeberg

Die Besteigung der Aussichtsplattform auf dem Kalkberg, eine Runde um den Großen Segeberger See, die Nutzung der Sonnenliegen und des Kneippbeckens an der Kurpromenade und die “Kunst im öffentlichen Raum” an der Kurpromenade und in der Fußgängerzone sind allesamt kostenlos.

Im Sommer gibt es darüber hinaus ab und zu im Rahmen von Kultursommer-Angeboten kostenlose musikalische oder schauspielerische Aufführungen in der Fußängerzone. 

 

Perfektes Mitbringsel aus Bad Segeberg

Hier habe ich zwei Tipps für euch: 

  1. → Turm Gin: Die Idee dazu stammt von einem Segeberger, das Logo ziert der markante Wasserturm am Kalkberg, die Zutaten stammen aus dem Umland, destilliert wird in der Nähe – ein echtes lokales Mitbringsel für Gin-Liebhaber. Den Gin gibt es in der Arko-Filiale in der Fußgängerzone – natürlich gibt es dort auch andere leckere Mitbringsel. Die Zentrale von Arko ist übrigens in Wahlstedt, einem Nachbarstädtchen von Bad Segeberg.
  2. Für Kaffeeliebhaber gibt es außerdem den → Kalkberg Kaffee aus lokaler Rösterei. Das kleine Team aus echten Kaffee-Nerds röstet diverse Kaffeesorten, sorgt für Kaffee-Kultur und bietet unter anderem Barista-Seminare an. Aber natürlich kann man sich im Lädchen seine Wunschröstung kaufen und auch Kaffee trinken.

 

Anreise und Fortbewegung 

Am Einfachsten erreicht man Bad Segeberg mit dem Auto. Die Stadt liegt verkehrsgünstig an A20 und A21. In der Innenstadt gibt es ausreichend Parkplätze zu fairen Parkgebühren.

Vom Hamburger Hauptbahnhof ist man mit Umstieg in Bad Oldesloe in knapp 50 Minuten da – bucht man eine 9-Uhr-Gruppenkarte, können bis zu 5 Personen für etwas mehr als 26 Euro gemeinsam reisen.

Von Lübeck kommend fährt ein Bus in ebenfalls etwa 50 Minuten zu einem ähnlichen Gruppentarif. Sowohl der Bahnhof als auch der ZOB sind unmittelbar am Stadtzentrum gelegen.

 

♥ Lieblingsplatz Bad Segeberg

Strandkorb am Großen Segeberger See in Bad Segeberg

Lieblingsplatz in Bad Segeberg: Strandkorb am Großen Segeberger See

Mein Lieblingsplatz und Bad-Segeberg-Tipp ist auf der Terrasse bzw. der Wiese der Goldmarie am Großen Segeberger See, meinem Lieblingscafé ♥. Manchmal fahre ich einfach so nach Bad Segeberg, um dort im Strandkorb einen Kaffee zu trinken und auf den See zu schauen. Dann fühle ich mich auch mitten in der Woche wie im Urlaub!

 

Bad-Segeberg-Tipps weiterempfehlen ♥

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du ihn auf Social Media teilst oder den Link an deine Freund*innen schickst! Zum Beispiel auf Pinterest:

Pin Bad Segeberg Tipps

 

Mehr Tipps für Sandras Heimat und reizende Läden in Norddeutschland findest du in der Rubrik → Im Norden zuhause  auf Sandras Blog „Frau Sonnenburg“.

 

Über Sandra und Frau Sonnenburg

Sandra vom Blog Frau Sonnenburg

Sandra vom Blog Frau Sonnenburg

Auf → Frau Sonnenburg bloggt Sandra über ihre Hobbies: Nähen und Stricken. Ihre fertigen Werke zeigt sie gern in Verbindung mit schönen Ecken ihrer Wahlheimat Zarpen im Norden Deutschlands.

 

Mehr spannende Orte in Norddeutschland

Stand-up Paddling auf der Wakenitz in Lübeck

Hier üben wir Stand-up Paddeln auf der Wakenitz. Bei unserem nächsten Lübeck-Besuch ist aber die Umrundung der Altstadt auf dem Board fest eingeplant.

Neben Tipps für deinen Bad-Segeberg-Besuch findest du hier auf Weltreize auch Empfehlungen für diese Orte und Aktivitäten in Norddeutschland:

 

Tipps für Städtereisen: der perfekte Tag

Dieser Gastbeitrag gehört zur Weltreize-Serie „→ Ein perfekter Tag in“, wo wir dir kompakt Tipps für → Städtereisen geben, vor allem für deinen ersten Besuch oder wenn du nur wenig Zeit hast.

Sonnenaufgang Luebeck vom Hotel Hanseatischer Hof

Der frühe Vogel sieht die schönsten Sonnenaufgänge. Wir hatten das Glück, dass wir diesen Blick auf die Silhouette mit den sieben Kirchentürmen Lübecks von unserem Hotelzimmer aus hatten. Wenn so der Tag anfängt …

 

Keinen Beitrag mehr von Weltreize verpassen

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben, was hier auf Weltreize so passiert? Dann trag dich doch in unseren RSS-Feed ein. Du bekommst dann jedes Mal, wenn ein neuer Beitrag erscheint, eine kurze Info per Mail! 

RSS-Feed von Weltreize erhalten