Du bist das erste Mal in Glückstadt oder hast nicht viel Zeit in der schleswig-holsteinischen Stadt? Heute nehme ich dich mit zu den Top-Sehenswürdigkeiten Glückstadts, verrate die besten Glückstadt-Tipps und ein kulinarisches Highlight. Nicht fehlen dürfen dabei: Matjes, das Heiraten, der historische Marktplatz mitten in der schön erhaltenen Altstadt, der Hafen mit der Elbe sowie ein Lieblingsladen und eine reizende Übernachtungsmöglichkeit. Alle Zutaten also, die du für deinen perfekten Tag in Glückstadt brauchst.

Top-Sehenswürdigkeiten Glückstadts

Die kleine Stadt an der Unterrelbe ist 45 km von → Hamburg entfernt und wurde einst auf dem Reißbrett geplant. Sie ist zentralistisch, d. h. alle Straßen führen zum historischen Marktplatz. Es gibt kleine Häuschen und kopfsteingepflasterte Straßen. Heute hat Glückstadt knapp 10.800 Einwohner:innen.

Man kennt Glückstadt vor allem von der Matjes-Produktion und aus den Verkehrsnachrichten wegen der Elbfähre: Glückstadt-Wischhafen. Die Elbfähre verbindet dabei die → Schleswig-Holsteiner Elbmarschen mit Wischenhafen in → Niedersachsen.

Wegen der kurzen Distanz zu Hamburg eignet sich Glückstadt gut für einen → Tagesausflug von Hamburg oder für ein (romantisches) Wochenende. Glückstadt liegt in der → Metropolregion Hamburg. Heute nehme ich dich mit auf einen perfekten Tag in die Hafenstadt. Mit den Sehenswürdigkeiten Glückstadts geht es los:

Schild Glueckstadt aus Glueckwerk

Glückstadt-Sehenswürdigkeit #1: Heiraten

Der Grund, aus dem Menschen nach Glückstadt kommen, ist so naheliegend wie simpel. Sie kommen, um dort zu heiraten. Denn wo könnte eine glückliche Verbindung besser auf den Weg gebracht werden, als in GLÜCKstadt?! Eine romantische Idee, die dem kleinen Städtchen in Schleswig-Holstein viele Besucher:innen bringt.

Glückstadt-Sehenswürdigkeit #2: Matjes

Bilder von Matjes mit Infotafeln Binnenhafen Glueckstadt

An der Rückseite eines Gebäudes am Binnenhafen ist eine Wand voller Matjes mit Infotafeln. Auf den Infotafeln kannst du einiges über die Tradition der Glückstädter Matjes erfahren …

Der Matjes ist ein weiteres Highlight Glückstadts, wenn auch vielleicht keine klassische Sehenswürdigkeit. Jedes Jahr am 2. Donnerstag im Juni starten die Matjes-Wochen, was viele Tourist:innen und Matjes-Fans zum Futtern der norddeutschen Delikatesse in die Stadt treibt. Angefangen wird mit der traditionellen Matjes-Probe, bei der auf dem historischen Marktplatz ein schweres Holzfass feierlich geöffnet wird. Danach beginnen die „vier tollen Tage„, an denen der Glückstädter Matjes angemessen zelebriert wird. Den Matjes kannst du aber auch außerhalb der Matjes-Wochen probieren, und Matjes-Variationen füllen in alteingesessenen Glückstädter Lokalen ganze Seiten in den Speisekarten.

Matjeskarte Restaurant Kleiner Heinrich Glueckstadt

Matjes in allerlei Variationen – Ausschnitt aus der Speisekarte im Traditions-Restaurant „Der kleine Heinrich“ in Glückstadt.

Glückstadt-Tipp: Im Kleinen Heinrich am Marktplatz kannst du z.B. gutbürgerlich essen. Warum das Lokal so heißt, siehst du direkt, wenn du davor stehst und dir die zwei Häuser links und rechts davon anschaust.

Gasthaus Der Kleine Heinrich
Adresse: Am Markt 2, Glückstadt
E-Mail: info [at] der-kleine-heinrich.de
Tel.: 04124 – 36 36 
Website → Der Kleine Heinrich

Glückstadt-Sehenswürdigkeit #3: historische Altstadt

Der Marktplatz ist in Glückstadt der Kern des sogenannten Stadtdenkmals Glückstadt. Von ihm gehen sternenförmig zwölf kleine Straße ab. In der Mitte des Marktplatzes stand mal ein Brunnen, heute findest du dort einen gusseisernen Kandelaber. Die Altstadt ist noch sehr gut erhalten.

Marktplatz Glueckstadt abends

Zur blauen Stunde: der Marktplatz von Glückstadt mit Kandelaber und Stadtkirche im Hintergrund.

Glückstadt-Sehenswürdigkeit #4: Hafen

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Glückstadt, die du dir nicht entgehen lassen solltest, ist der Hafen. Den kannst du am besten bei einem Spaziergang erkunden. Er ist von malerisch bunten alten Häusern umgeben und gibt ein hervorragendes Fotomotiv. Die Straße „Am Hafen“ ist besonders schön und steht sogar als Ensemble unter Denkmalschutz. Sie ist die bedeutendste Uferstraße Norddeutschlands.

Binnenhafen Glueckstadt

Fast mystisch in diesiger Luft: der Glückstädter Binnenhaften.

Geheimtipp Glückstadt: Provianthaus

Eingangsbereich Provianthaus Glueckstadt

Eingangsbereich des Provianthauses in Glückstadt. Gehören die Stühle zur Kunst?

In Glückstadt ist der Weg nie weit, und so liegt das Provianthaus zwischen Marktplatz und Hafen direkt auf unserem Weg. Das Provianthaus wurde 1705 erbaut und war in seiner bewegten Geschichte zuletzt eine Farbenfabrik. Gut dazu passt seine heutige Funktion: Es wird von einigen frei schaffenden Künstlern betrieben, die ihre Werke dort „produzieren“ und ausstellen. Der Eintritt ist frei, und man kann die Räume des Provianthauses auf eigene Faust erkunden.

Kuenstleratelier Provianthaus Glueckstadt

Hier wird gearbeitet: Künstleratelier im Provianthaus in Glückstadt

Dort sieht es auch nicht aus, wie in klassischen Ateliers, sondern so richtig nach „Work in Progress“. Diverse Kunstformen treffen aufeinander, korrespondieren miteinander und schaffen interessante Verbindungen. Du findest hier Skulpturen, Gemälde und ganze Rauminstallationen. Manchmal sind wir uns gar nicht so sicher, ob wir vor einem Kunstwerk oder vor einem Einrichtungsgegenstand stehen.

Skulptur und Bilder Provianthaus Glueckstadt

Eine Skulptur ist so hingestellt, dass es so aussieht, als betrachte sie selbst die ausgestellten Bilder.

Provianthaus Glückstadt e. V.
Adresse: Am Proviantgraben 1, 25348 Glückstadt
E-Mail: home (at) provianthaus-glueckstadt.de
Tel.: 0157 – 33 12 24 41
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag. 14-17 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
Website → Provianthaus

♥ Lieblingsladen: Glückwerk

Vom Bahnhof kommend sind wir praktisch direkt in die Glückstädter Fußgängerzone und damit in dieses Schmuckstück reingefallen: das Glückwerk in Glückstadt hat sofort unser Herz erobert. 

Laden Glueckwerk in Glueckstadt

Hier kannst du nicht nur 1000 reizende Kleinigkeiten kaufen. Du kannst hier auch frühstücken. Traum, oder?

Das Glückwerk ist im renovierten Postgebäude beheimatet. Hier findest du Wohnaccessoires und Geschenkartikel. An der Cafébar gibt es lecker Kaffeespezialitäten, selbst gebackenen Kuchen und kleine Snacks oder ein mediterranes Frühstück. Mittagstisch gibt’s im Obergeschoss und im Sommer auch auf der Dachterrasse.

Glückwerk. Heimat guter Dinge.
Adresse: Große Kremper Str. 1, 25348 Glückstadt
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8-18 Uhr, Samstag, 9-13 Uhr
Website → Glückwerk

♥ Lieblingsfotos: Happytown Festival +1

Mein Glückstadt-Lieblingsfoto stammt vom → Happytown Festival, das ich im Sommer mit meiner Freundin Alexia besucht habe. Das Licht ist toll und ich mag die entspannte Stimmung auf dem Bild, die durch die bunten, wehenden Fähnchen und das Riesenrad getragen wird:

Faehnchen und Riesenrad beim Happytown Festival

Lieblingsfoto vom Happytown Festival, Bild: Alexia Thonet

Karte mit To-do-Liste glücklich sein

Daran sollte man sich selbst viel öfter erinnern: einfach mal glücklich sein!

Fortbewegung

Die Altstadt von Glückstadt mit ihrem Marktplatz und dem Hafen kannst du problemlos zu Fuß erkunden. Wenn du auch die Umgebung erkunden möchtest, geht das sehr gut mit dem Fahrrad. Entweder, du bringst dein eigenes mit oder du machst es wie wir und leihst dir eines bei der Touri-Info, die sich in einer Seitenstraße beim Marktplatz befindet.

Perfekte Mitbringsel: 2 Tipps 

Kartenset ABC des Glücks

Glückstadt-Geheimtipp für das perfekte Mitbringsel: Kartenset ABC des Glücks

Aus Glückstadt kannst du gut ein paar Matjes für Fischliebhaber:innen mitbringen. Die sind schließlich: typisch Glückstadt! Ich habe mir dort das „ABC des Glücks“ von Gold Old Friends gekauft. Das ist ein Set aus knapp 30 kleinen Karten (ca. DIN A7) mit reizenden Glückssprüchen für jeden Tag. Gut geeignet und außergewöhnlich, um sie zu verschenken und andere damit zu be-glücken.

 

Werbung

Anreise nach Glückstadt

Von → Hamburg fahren regelmäßig Direktzüge nach Glückstadt. Bei einer guten Verbindung bist du in 40 Minuten da. Vom Bahnhof kommst du bequem zu Fuß in 10 bis 15 Minuten zum Marktplatz und zum Hafen. Auf dem Weg kommst du durch kleine Gassen mit alten Häuschen, vor denen Lavendelpflanzen duftend blühen.

Bluehender Lavendel vor Haus in Glueckstadt

Pünktlich zum Happytown Festival blüht auch der Lavendel in Glückstadt.

Die schnellen Züge nach Hamburg fahren einmal die Stunde. Die letzte schnelle Zugverbindung geht um 22:09 Uhr. Dann brauchst du 40 Minuten. Danach fahren nur noch Züge, die deutlich länger brauchen und bei denen du umsteigen musst. Für die Fahrt kannst du dir ein Schleswig-Holstein-Ticket kaufen. Für zwei Personen kostet es 32 Euro. Dafür kannst du den ganzen Tag in → Schleswig-Holstein rumfahren.

Übernachtungstipps für Glückstadt

Wenn du doch in Glückstadt übernachten möchtest, was sich bei einem Festival ja anbietet, empfehle ich dir das Brückenhaus. Inhaberin Ilona Diedrichsen hat es 2014 gekauft und die sechs Zimmer komplett renoviert. Sie ist eine herzliche und offene Seele und immer für einen Schnack zu haben.

Gastgeberin Ilona Diedrichsen Hotel Brueckenhaus Glueckstadt

Gastgeberin Ilona Diedrichsen vom Hotel „Das Brückenhaus“ in Glückstadt.

Der Stil vom Brückenhaus ist modern und trotzdem fühlt man sich sofort wohl. Es liegt zentral am Binnenhafen. Bei den wenigen Zimmern, macht es Sinn, frühzeitig ein Zimmer zu reservieren.

Das Brückenhaus – Schlafen am Hafen
Adresse: Am Rethövel 8, Glückstadt
E-Mail: info (at) Brueckenhaus-Glueckstadt.de
Tel.: 041 24 – 60 26 472
Website → Brückenhaus

Hotelempfehlungen Glückstadt

Bei der Auswahl von Hotels und anderen Übernachtungsvarianten achte ich immer darauf, dass ich keine langen Wege zum Stadtzentrum und zu den Sehenswürdigkeiten habe. Hier sind meine Hoteltipps für Glückstadt:

  • Neben der zentralen Lage direkt am historischen Marktplatz glänzt das Hotel Christian IV mit einem eigenen Restaurant, einer Bar und kostenlosen Parkplätzen für Gäst:innen. Das Hotel Christian IV kannst du → hier buchen (Affiliate Link).
  • Das sehr kreativ eingerichtete Stilbruch Glückstadt liegt ebenfalls sehr zentral in einer der zwölf vom Marktplatz abgehenden Seitenstraßen. Es verfügt auch über eine Bar und hat Familienzimmer. Das Stilbruch Glückstadt kannst du → hier buchen (Affiliate Link). 
  • Das Hotel Anno 1617 liegt ebenfalls ganz zentral am Marktplatz. Es verfügt über ein eigenes Restaurant und über kostenfreie Parkplätze. Das Hotel Anno 1617 kannst du → hier buchen (Affiliate Link). 
  • Günstiger und immer noch zentral übernachtest du in der Ferienwohnung Deichdomizil. Ideal, wenn du länger in Glückstadt bleiben möchtest. Beim Deichdomizil kannst du auch Fahrrader leihen. Das Deichdomizil kannst du → hier buchen (Affiliate Link). 

Glückstadt-Tipps weiterempfehlen

Wenn dir meine Glückstadt-Tipps gefallen haben, freue ich mich, wenn du sie weitersagst. Schick den Link einfach deinen Freund:innen oder teile den Beitrag via Social Media, zum Beispiel auf Pinterest:

Tipps für Glückstadt weitersagen

Mehr Tipps für Glückstadt (und andere tolle Orte) bekommst du in diesem Artikel: Schleswig-Holstein: 11 überraschende Mikroabenteuer im Land zwischen den Küsten.

Kompakte Tipps für wenig Zeit: der perfekte Tag

Dieser Beitrag gehört zur Weltreize-Serie „Ein perfekter Tag“ in, wo wir dir kompakt Tipps für Städtereisen geben, vor allem für deinen ersten Besuch oder wenn du nur wenig Zeit hast. Was es mit dem perfekten Tag auf sich hat, verraten wir dir in → diesem Artikel.

Priel mit Schilf St. Peter-Ording

Dort findest du auch eine Übersicht über alle perfekten Tag. Denn inzwischen ist schon eine beachtliche Sammlung perfekter Tage entstanden, z. B. für diese deutschen Städte:

* Affiliate-Links: Wenn du einen der Artikel über einen mit Werbung gekennzeichneten Link bestellst, unterstützt du damit Weltreize und wir bekommen ein paar Cent Provision. Keine Angst, wir sehen nicht, wer was bestellt. Unabhängig davon empfehlen wir hier nur Artikel, von denen wir selbst überzeugt sind und die wir selbst benutzen. Für dich wird es keinen Cent teurer.