(Werbung) Du bist nur einen Tag in Rendsburg oder hast nicht viel Zeit in der Stadt in Schleswig-Holstein? Kein Problem, ich habe alles Wichtige für dich zusammengestellt: Top-Sehenswürdigkeiten, Rendsburg-Tipps und kulinarische Rendsburg-Highlights. Nicht fehlen dürfen dabei: die Eisenbahnhochbrücke mit Schwebefähre, die Schiffsbegrüßungsanlage, der Nord-Ostsee-Kanal, die längste Bank der Welt, die internationale Kunstausstellung NordArt und die historische Altstadt. Alle Zutaten also, die du für einen perfekten Tag in Rendsburg brauchst.

Rendsburg-Sehenswürdigkeiten

Eisenbahnhochbrücke Rendsburg

In Rendsburg war ich mit meiner guten Freundin Alexia unterwegs. Hier sind wir am Rande des Nord-Ostsee-Kanals. Im Hintergrund siehst du die „Eiserne Lady“ – wie die Eisenbahnhochbrücke genannt wird.

Rendsburg hat mich überrascht. Die Stadt liegt in Mittelholstein, was die Mitte Schleswig-Holsteins ist, und verbindet Schleswig und Holstein. Ein Symbol dafür und hervorstechendstes Merkmal der Stadt mit ihren 28.700 Einwohner:innen ist die Eisenbahnhochbrücke, die allgegenwärtig alles überragt. Heute nehme ich dich mit in die Stadt am Nord-Ostsee-Kanal (NOK), angefangen mit den Top-Sehenswürdigkeiten:

Sehenswürdigkeit Rendsburg #1: Eisenbahnhochbrücke

Eisenbahnhochbrücke Rendsburg

Eisenbahnhochbrücke Rendsburg mit Nord-Ostsee-Kanal

In einer sonst überschaubaren Stadt wie Rendsburg rechnet wohl niemand mit diesem Koloss: der Eisenbahnhochbrücke. Gebaut wurde die „Eiserne Lady“, wie die Stahl-Fachwerkkonstruktion liebevoll genannt wird, in nur zwei Jahren von 1911 bis 1913. Auf 42 m Höhe thront sie über dem NOK und verbindet Rendsburg und Osterrönfeld. Sie ist die Top-Sehenswürdigkeit Rendsburgs und ein beliebtes Fotomotiv.

Unter ihren eisernen Fittichen hält sie eine im Vergleich kleine Besonderheit bereit: eine von weltweit acht Schwebefähren! Diese ist 14 m lang und 6 m breit und bringt Fußgänger:innen, Fahrräder und Autos über den Kanal. Als wir in Rendsburg waren, fuhr sie allerdings nicht. Denn sie ist vor ein paar Jahren beschädigt worden. Ende 2021/Anfang 2022 wird sie ihren Betrieb wieder aufnehmen. Wenn du also in Rendsburg bist, solltest du dir die Fahrt mit diesem Kuriosum nicht entgehen lassen!

Wendeltreppe Hochbrücke Rendsburg

Nichts für schwache Nerven: Über diese Wendeltreppe geht es hoch auf die Aussichtsplattform der Eisenbahnhochbrücke

Aber mein Eisenbahnhochbrücken-Highlight war ein anderes: Von Mai bis September kannst du über eine Wendeltreppe 178 Stufen bis auf eine Aussichtsplattform hochsteigen. Von dort hast du einen umwerfenden Blick über die Landschaft Mittelholsteins, den Nord-Ostsee-Kanal und Rendsburg. Dort oben kannst du den vorbeirauschenden Zügen in die Scheinwerfer schauen. Die → geführte Tour findet immer sonntags um 14 und um 15:30 Uhr statt. 

Aussichtsplattform Rendsburger Hochbrücke

Mit den Zügen auf Augenhöhe: oben auf der Aussichtsplattform der Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg

Sehenswürdigkeit Rendsburg #2: Nord-Ostsee-Kanal

Ein bisschen hat mich der Nord-Ostsee-Kanal an den von → Panama erinnert, den wir auf der Weltreise besucht hatten. Und auch der NOK hat ein paar Rekorde zu bieten: Vor allem ist er die weltweit meistbefahrene künstliche Wasserstraße für Seeschiffe! Zu einem weiteren Rekord am Rande des Kanals komme ich gleich.

Schiff auf dem Nord-Ostsee-Kanal mit Eisenbahnhochbrücke

Ein Schiff tuckert gemächlich auf dem Nord-Ostsee-Kanal, bald erreicht es die Eisenbahnhochbrücke.

Tatsächlich bin ich ihm dieses Jahr schonmal begegnet, denn an einem seiner Enden – in Brunsbüttel – endete meine einwöchige Radtour auf dem → Nordseeküsten-Radweg, auf dem ich zu dessen 25. Geburtstag mit dem E-Bike unterwegs war. Über 98 km lang verläuft der Nord-Ostsee-Kanal von Brunsbüttel an der Elbe/Nordsee bis Kiel Holtenau/Kieler Förde an der Ostsee. Im Durchschnitt ist er dabei nur 11 m tief.

An einem der herrlich sonnigen Septembertage, die wir in Rendsburg verbracht haben, haben wir eine Kanalführung per Rad gemacht. Unser Guide: der 82-jährige Dirk Petersen, ehemaliger U-Boot-Spezialist, jetzt E-Bike-Fahrer. Natürlich „schnackt er platt“, also Plattdeutsch. Die Tour ist eine echte Erfahrung, und ich bin froh, wenn ich mit 82 auch noch so fit bin.

Mit dem Rad unterwegs am Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg

Mit dem Rad unterwegs am Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg

Auf der Rendsburger Seite des NOK geht es vorbei an der Schiffsbegrüßungsanlage „Welcome Point“. Ihr Vorbild: das → Willkomm-Höft in Wedel bei Hamburg. Mit dazugehörigem Ausflugslokal „Restaurant Brückenterrassen“ befindet sie sich in etwa unter der Eisenbahnhochbrücke und begrüßt seit 1997 vorbeifahrende Schiffe. 

Fähre Nord-Ostsee-Kanal

Kostenlos kommst du mit dieser Fähre über den NOK.

Während unserer Radtour überqueren wir den Kanal mit einer kleinen Fähre. Die Überfahrt ist kostenlos. Alternativ kannst du mit der Schwebefähre fahren oder den NOK durch einen 131 m langen Fußgängertunnel überwinden. Hinunter kommst du bequem mit einem der Aufzüge oder auf einer der mit 55,9 m recht langen Rolltreppen.

Fußgängertunnel unter dem Nord-Ostsee-Kanal

Fußgängertunnel unter dem Nord-Ostsee-Kanal

Du kannst den Nord-Ostsee-Kanal auch zu Wasser erkunden, zum Beispiel mit dem historischen Raddampfer Freya. Er gehört zur Flotte der Adler-Ausflugschiffe und fährt ab dem Hafen an der Obereider nach Kiel oder Brunsbüttel.

Sehenswürdigkeit Rendsburg #3: längste Bank der Welt

Längste Bank der Welt

Claudia fährt die mit 575,75 m längste Sitzbank der Welt mit dem Fahrrad ab. Die Bank befindet sich in Rendsburg direkt am Rande des Nord-Ostsee-Kanals.

Zugegebenermaßen eine etwas skurrile Rendsburg-Sehenswürdigkeit, aber gerade, wenn du mit dem Rad unterwegs bist, lässt sie sich gut kombinieren. Rendsburg hält seit 2014 den Weltrekord für die längste Sitzbank: über 575,75 m bietet sie Sitzplätze direkt am Nord-Ostsee-Kanal. In unserem → Highlight auf Instagram findest du einen kleinen Film, in dem ich die Bank in ihrer ganzen Länge mit dem Fahrrad abfahre – was gefühlt ewig dauert. Aber auf Reisen macht es ja immer Spaß, sich derart verwegene Konstruktionen anzuschauen.

Sehenswürdigkeit Rendsburg #4: NordArt

3-D-Kunstwerk "Steel Horse" von Michal Gabriel auf der NordArt

Ein Pferd in Originalgröße, frisch aus dem 3D-Drucker: Kunstwerk „Steel Horse“ von Michal Gabriel auf der NordArt.

Die internationale Kunstausstellung NordArt war noch so eine Rendsburg-Überraschung für mich. Gigantisch, modern, abgefahren, total beeindruckend. Und obwohl ich eigentlich – mal abgesehen von → Streetart – eine Kunstbanausin bin, habe ich mich doch gefragt, warum ich noch nie von der NordArt gehört hatte.

Sie ist eine der größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst Europas. Vertreten sind renommierte Künstler:innen, aber auch Neulinge. Jedes Jahr gibt es einen anderen Länderfokus; 2021 war es die Ukraine. Das Ausstellungsgelände besteht aus den historischen Hallen der ehemaligen Eisengießerei Carlshütte, einer Wagenremise und einem großen Skulpturenpark – insgesamt mehr als 100.000 m²! Ein derart großes Gelände bietet auch Kunstformen und Skulpturen ganz anderer Dimensionen Raum.

Kunstwerk "The Dodo" auf der NordArt

Kunstwerk „The Dodo“ auf der NordArt. Was lustig aussieht, hat einen traurigen Hintergrund: Der Dodo ist die erste Art, die nachweislich von Menschen ausgerottet wurde. Auf der NordArt ist er also vielmehr Mahnmal als ein schickes, überdimensioniertes Accessoire.

Deine „Weltreise durch die Kunst“ führt dich also sowohl durch die industriell-geprägten Hallen der früheren Carlshütte als auch über das malerische Parkgelände. Bei deinem Spaziergang durch den Skulpturenpark begegnen dir überall Kunstwerke, sogar im kleinen Teich. Mein Rendsburg-Tipp: Mach → eine geführte Tour über die NordArt, so bekommst du zu einzelnen Kunstwerken und Künstler:innen interessante Hintergrundinfos.

Skulpturen "Babies" von David Cerny auf der NordArt

Skulpturen „Babies“ von David Cerny auf der NordArt. 

Allein für diese Ausstellung, die seit mehr als 20 Jahren jedes Jahr von Anfang Juni bis Anfang Oktober ihre Tore öffnet, lohnt sich ein Besuch in Rendsburg. Um die ganze NordArt entspannt anschauen zu können, solltest du in etwa einen halben Tag einplanen. Auf dem sehr großen Gelände gibt es auch das reizende Lokal „Alte Meierei“, wo du gut eine Pause einlegen und – wie wir – Mittagessen kannst. Die NordArt befindet sich übrigens nicht direkt in Rendsburg, sondern in Büdelsdorf. Das liegt aber direkt nebenan.

Infos NordArt
Adresse: Vorwerksallee, Büdelsdorf
Termin 2022: 4.6.-9.10.
Öffnungszeiten: Di.-So. 11-19 Uhr
Website → NordArt

 

Sehenswürdigkeit Rendsburg #5: Alt- & Neustadt

Stadtrundgang "Blaue Linie" in Rendsburg

Bitte folgen: diese blaue Linie führt dich in Rendsburg zu den 30 wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Kulturstätten.

Um die Rendsburgs Alt- und Neustadt zu entdecken, hat die Stadt sich ein besonders besucher:innenfreundliches Konzept überlegt: die → Blaue Line. Bei diesem 3,2 km langen Spaziergang folgst du einfach der dicken, blauen Linie auf dem Boden und kommst dabei ganz entspannt an 30 Rendsburg-Sehenswürdigkeiten und Kulturstätten vorbei.

Historisches Rathaus Rendsburg

Altes Rathaus Rendsburg, auf dem Kopfsteinpflaster siehst du die Blaue Linie. 

So kannst du den historischen Teil der Stadt Rendsburg auf eigene Faust und in deinem ganz eigenen Tempo erkunden. Infos zu den Highlights am Wegesrand findest du im dazugehörigen Flyer, den du in der Tourist-Info erhältst. Praktischerweise startet der Rundgang gleich hier. Unterwegs begegnen dir zum Beispiel:

  • das Alte Rathaus
  • der Paradeplatz
  • die St. Marienkirche
  • die Ober- und Untereider
  • der Schloßplatz mit Gerhardsbrunnen und Stadtmodell
  • der Altstädter Markt
  • der Schiffbrückenplatz
  • das Kulturzentrum „Arsenal“
  • das Stadttheater
Alexia vorm Modell der Stadt Rendsburg

Auch am Stadtmodell auf dem Schloßplatz kommst du vorbei. Dort kannst du dir einen guten Überblick über den Aufbau von Rendsburg im 17. Jahrhundert verschaffen.

Tourist-Info Rendsburg
Adresse: Altes Rathaus, Altstädter Markt
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-17 Uhr, Sa. 10-14 Uhr, So. zu
Telefon: 04331-211 20
Website → Tourist-Info

 

Was kannst du dir sparen?

Montags haben viele Ausstellungen und Museen in Rendsburg zu, so zum Beispiel auch die NordArt. Deswegen würde ich dir empfehlen, eher an einem anderen Tag herzukommen.

Höhenangst – ich gebe zu, ich habe selbst ein bisschen Höhenangst – aber die kannst du dir möglichst ebenfalls sparen, dafür ist der Aufstieg auf die Eisenbahnhochbrücke Rendsburg einfach ein zu spannendes Erlebnis. 

Schönster Blick auf Rendsburg

Blick in die Eisenbahnhochbrücke Rendsburg

Schon während des Aufstiegs über die Wendeltreppe bieten sich dir tolle Blicke, hier auf die Konstruktion der Eisenbahnhochbrücke Rendsburg selbst.

Wenig verwunderlich hast du den schönsten Blick auf Rendsburg, Mittelholstein und den Nord-Ostsee-Kanal von der Aussichtsplattform der Eisenbahnbrücke aus. Selbst wenn Rendsburg zu anderen Zeiten ebenfalls einen Besuch wert ist, würde ich dir empfehlen, von Mai bis September herzukommen, damit du den Aufstieg mitmachen und die NordArt besuchen kannst. 

Auf die beeindruckende Stahl-Fachwerkkonstruktion hast du von unterschiedlichen Stellen am Rande des NOKs einen schönen Blick – je nach Tageszeit und Sonnenstand. Wir haben bei unserer Radtour am Nord-Ostsee-Kanal immer wieder Fotostopps gemacht.

Kulinarische Rendsburg-Tipps

Essen und Reisen gehört ganz eng zusammen. Deswegen kommen hier meine vier kulinarischen Rendsburg-Tipps für dich. Dabei sind ein Eisladen, ein Café/Restaurant mit Aussicht, ein Café mit selbstgebackenem Kuchen und eine Strandbar.

Eisstübchen

Während unser 82-jähriger Fahrrad-Stadtführer mit seinem E-Bike vor uns düste, staunten wir nicht schlecht, als wir die lange Schlange vorm Eisstübchen am Rande des Nord-Ostsee-Kanals sahen. Leider hatten wir selbst keine Zeit, um das Eis zu testen. Täglich frisch aus Biomilch hergestellt, werden für das Eis heimische Produkte aus der Region verwendet. Falls du das Eis kennst oder mal testest, hinterlass mir doch gern einen Kommentar dazu.

Infos Eisstübchen
Adresse: Am Kreishafen 2a
Aktuelle Öffnungszeiten: siehe Website
Website → Eisstübchen

 

Café & Restaurant Brückenterrassen

Restaurant Brückenterrassen mit Schiffsbegrüßungsanlage an der Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg

Ideal für einen Ausflug: Restaurant Brückenterrassen mit Schiffsbegrüßungsanlage an der Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg

Ein perfekter Ort, um am Nord-Ostsee-Kanal an einem schönen Tag vorbeifahrende Schiffe zu beobachten, ist das Café & Restaurant Brückenterrassen mit Schiffbegrüßungsanlage. Es gibt einen Innenbereich und eine großzügige Terrasse, die direkt neben der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke befindet. Die imponierende Größe der Brücke wird einem hier besonders bewusst. Zu den Brückenterrassen gehört die Schiffsbegrüßungsanlage „Welcome Point„. Wenn Schiffe hier vorbeifahren, werden sie mit ein paar Eckdaten vorgestellt, bevor dann die Nationalhymne erklingt. Du kannst dieses kleine Spektakel genießen, während du frühstückst, zu Mittag oder zu Abend isst.

Infos Brückenterrassen
Adresse: Am Kreishafen 36
Öffnungszeiten: Mi.-So. 9-20 Uhr, Mo.-Di. zu
Website → Brückenterrassen

 

Milch & Zucker

Cafe Milch und Zucker Rendsburg

Gemütlich und klein: das Café Milch & Zucker

Passender Name für das kleine, gemütliche Café direkt am am historischen Paradeplatz. Hier kannst du Frühstücken oder den selbstgemachten Kuchen probieren und dich für den Stadtspaziergang „Blaue Linie“ stärken. Denn das Café liegt mitten auf der Route, lässt sich also sehr gut kombinieren. Neben dem kleinen Innenraum gibt es auch draußen ein paar Sitzplätze.

Infos Milch & Zucker
Adresse: Paradeplatz 26
Öffnungszeiten: tgl. 10-18 Uhr
Website → Milch & Zucker

 

Gundlachs Strandbar

Gundlachs Strandbar Rendsburg

Gundlachs Strandbar am Hafen an der Obereider

Wer gerne aufs Wasser schaut, für den ist Gundlachs Strandbar an der Obereider genau richtig. Mit aufgeschüttetem Sand und in Strandkörben lässt es sich hier gut bei Kaltgetränken und Snacks aushalten. Vom nahegelegenen Steg fahren übrigens die Ausflugsschiffe zum NOK ab. Im Winter wird die Strandbar zum Winterwald. Außerdem ist das Gundlachs eine beliebte Eventlocation in Rendsburg.

Infos Gundlachs Strandbar
Adresse: Am Obereiderhafen
Öffnungszeiten: tgl. ab 11 Uhr, Mo.-Do. bis 22 Uhr, Fr.-Sa. bis 0 Uhr und So. bis 20 Uhr
Website → Gundlachs

 

Spartipps für Rendsburg

Stadtspaziergang "Blaue Linie" und St. Marienkirche Rendsburg

Spartipp Rendsburg: Der Stadtspaziergang „Blaue Linie“ und der Besuch St. Marienkirche sind kostenlos.

Für Rendsburg habe ich einige Spartipps für dich:

  • der 3,2 km lange Stadtrundgang „Blaue Linie“ führt dich an 30 Rendsburg-Highlights vorbei und ist kostenlos.
  • NOK-Experience: kostenlos mit der Fähre über den Nord-Ostsee-Kanal oder zu Fuß/mit dem Rad durch den Fußgängertunnel unter dem NOK hindurch.
  • Schiffe gucken unter der Eisenbahnhochbrücke am NOK bei der Schiffsbegrüßungsanlage.
  • Eine Radtour am NOK, zum Beispiel mit einem Leihrad der Sprottenflotte (Infos siehe weiter unten –> Fortbewegung).
  • Picknick am NOK auf der längsten Bank der Welt

3 Rendsburg-Tipps für Regentage

Falls es bei deinem Rendsburg-Besuch regnet und es nicht Montag ist, sind diese Museen empfehlenswert:

Kulturzentrum Rendsburg

Ein guter Ort für graue und verregnete Tage: das Kulturzentrum Rendsburg. Hier sind auch ein paar Museen angesiedelt.

Jüdisches Museum

Das jüdische Museum befindet sich unter anderem in der Synagoge und ist somit Ausstellungshaus und historisches Baudenkmal zugleich. Es verfügt über drei Dauerausstellungen sowie drei bis fünf Sonderausstellungen pro Jahr. Hier kannst du Werke von jüdischen Künstler:innen, die im Zweiten Weltkrieg verfolgt wurden, finden, und es gibt Einblicke ins jüdische Leben.

Infos Jüdisches Museum
Adresse: Prinzessinstraße 7
Öffnungszeiten: Di.-So. 12-17 Uhr, Mo. zu
Website → Jüdisches Museum

Historisches Museum

In diesem Museum erfährst du alles über die Stadt- und Garnisonsgeschichte Rendsburg. Vor allem auch anhand der historischen Stadtmodelle, die das Markenzeichen des Museums sind. Außerdem findest du Informationen zu der Zeit, in der Rendsburg zu Dänemark gehörte. Aber am meisten hätte mich der Extra-Raum zum Bau und zur Entstehung des Nord-Ostsee-Kanals hin zur meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt interessiert. An recht neuen „Aktivstationen“ gibt es Informationen zur Natur rund um den NOK. Leider hat der Museumsbesuch zeitlich nicht mehr in meine Rendsburg-Tage hineingepasst, sonst hätte ich mir das sehr gern angeschaut … 

Infos Historisches Museum
Adresse: Museen im Kulturzentrum, Arsenalstraße 2-10
Öffnungszeiten: Di.-Fr. 10-18 Uhr, Sa.-So. 10-17 Uhr, Mo. zu
Website → Historisches Museum

Druckmuseum

Meine Reisebegleitung Alexia hätte sich hingegen lieber das Druckmuseum in Rendsburg angesehen. Sie ist ausgebildete Mediengestalterin. Wie das Historische Museum befindet sich das Druckmuseum im Kulturzentrum. Auf „600 m² [zeigt es] die rasante technik- und sozialhistorische Entwicklung der letzten 200 Jahre: von Gutenbergs Handsatz mit Winkelhaken, Kniehebel- und Abziehpresse über den Maschinensatz mit Typograph und Linotype bis hin zum Foto- und Computersatz unserer Tage. Neben der Satzerstellung wird die Bildaufbereitung durch die Reprofotografie und die Scannertechnik gezeigt„, heißt es auf der Museumswebsite. Klingt interessant, oder?!

Infos Druckmuseum
Adresse: Museen im Kulturzentrum, Arsenalstraße 2-10
Öffnungszeiten: Di.-Fr. 10-18 Uhr, Sa.-So. 10-17 Uhr, Mo. zu
Website → Druckmuseum

 

Shopping-Tipps: 2 Lieblingsläden

In Rendsburgs kleiner und über weite Strecken autofreien Altstadt kannst du sehr gut bummeln. Es gibt Cafés, Buden und viele kleine Läden. Zwei davon haben uns besonders gefallen:

Nord-Ostsee-Teekontor

Nord-Ostsee-Teekontor Rendsburg

Reizender alter Teeladen: Nord-Ostsee-Teekontor

Ein Teeladen wie aus dem Bilderbuch: mit dunklen Holzregalen, die bis unter die Decke reichen und Unmengen an großen Dosen voller duftender Tees. Beim Betreten des Ladens war mir sofort danach erstmal ganz tief einzuatmen. Wahrscheinlich hast du beim Lesen auch sofort den so typischen Geruch eines solchen Teeladens in der Nase, oder? Du kannst hier hervorragend Tee einkaufen, es gibt sogar ein paar Rendsburg-Spezial-Teesorten, zum Beispiel den „Rendsburg Sprizzz“ – ein Früchtetee. Ich habe mich im Nord-Ostsee-Teekontor erstmal mit Weißem Tee (Paj Mu Tan Fancy und Snow Buds) eingedeckt – beide empfehlenswert, einen davon trinke ich gerade. Neben Tee selbst findest du dort alles, was das Teetrinker:innenherz höher schlagen lässt. Besonders positiv aufgefallen ist mir auch die große Auswahl an Teekannen. Zu dem Teeladen gehört auch ein Online-Shop (ab 25 Euro versandkostenfrei).

Infos Nord-Ostsee-Teekontor
Adresse: Schiffbrückenplatz 17
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9:30-18 Uhr, Sa. 9:30-14 Uhr, So. zu
Website → Nord-Ostsee-Teekontor

 

Si Drei

Laden "Si Drei" in Rendsburg

Hier kannst du wunderbar stöbern oder einen Kaffee trinken: das „Si Drei“ in Rendsburg.

Das Si Drei ist ein Geschäft für ausgewählte Mode, Accessoires und vielerlei Kleinkram. In einer reizenden kleinen Straße in der Altstadt von Rendsburg gelegen, besteht es aus einem bunten, vom Sortiment her leicht-asiatisch inspirierten Ladenteil und einem kleinen Café im hinteren Bereich. Einen Mini-Hinterhof gibt es ebenfalls. Wir haben hier unseren Rendsburg-Abschiedskaffee getrunken.

Infos Si Drei
Adresse: Nienstadtstraße 7
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr, So. zu

 

♥ Lieblingsfotos

Diesmal habe ich dir fünf Lieblingsfotos mitgebracht: ein kunstvolles, ein futuristisches, ein gespiegeltes, ein dramatisches und ein Selfie. Schreib mir doch mal in die Kommentare, welches dir am besten gefällt!

Zeichnung Eisenbahnhochbrücke von Alexia Thonet

Kunstvoll: Auf dem Heimweg von Rendsburg hat Alexia diese Skizze von der Hochbrücke angefertigt.

Rolltreppe Fußgängertunnel unter dem Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg

Futuristisch: die 55,9 m lange Rolltreppe beim Fußgängertunnel, der unter dem Nord-Ostsee-Kanal durchgeht

Brücke im Stadtsee von Rendsburg

Gespiegelt: Brücke im Stadtsee von Rendsburg

Stadttheater Rendsburg

Dramatisch: der Himmel über dem Stadttheater in Rendsburg

Alexia und ich im Spiegel

Selfie: Alexia und ich im Spiegel am Ausgang des Kulturzentrums „Arsenal“

♥ Lieblingsplatz

In Rendsburg konnte ich mich nicht so recht für einen Lieblingsplatz entscheiden, deswegen gibt es zwei:

  1. Die Ausstellung NordArt mit ihrem über 100.000 m² großen Gelände: Weil sie so eine Überraschung war, und es wirklich Spaß gemacht hat, über das riesige Park-Gelände zu streifen oder die groß-dimensionierten Installationen in den Hallen der ehemaligen Eisengießerei Carlshütte zu bestaunen. Nächstes Jahr komme ich wieder!
  2. Auf einer Bank am Nord-Ostsee-Kanal mit Blick auf die Eisenbahnhochbrücke: Sie ist so ein beeindruckendes Bauwerk. Ich habe einfach gerne dort gesessen, den Zügen beim ratternden Überqueren zugesehen oder den großen Pötten beim Passieren der Brücke. 

Fortbewegung

Alexia Rundgang Blaue Linie Rendsburg

Alexia und ich haben uns zu Fuß auf den Rundgang „Blaue Linie“ gemacht. Die 3,2 km sind auch für Untrainierte gut zu schaffen.

Rendsburgs Altstadt erkundest du am besten zu Fuß. Beim 3,2 km langen Spaziergang „Blaue Linie“ würde ein Fahrrad nur stören, zumal der Stadtkern auch überhaupt nicht groß ist. Für deine Tour zum und am Nord-Ostsee-Kanal ist ein Fahrrad das beste Fortbewerbungsmittel. Entweder du nimmst dein eigenes mit: Das geht zum Beispiel, wenn du mit dem Zug anreist. Oder du greifst auf ein Leihfahrrad zurück. Manche Hotels bieten welche an, in Rendsburg z. B. das ConventGarten. Eine gute Alternative sind auch die flexiblen Leihfahrräder der Sprottenflotte:

Mein Fortbewegungs-Tipp: Sprottenflotte

Fahrrad Sprottenflotte Plön

Fahrrad der Sprottenflotte in Plön. Sie sind auch an anderen Orten in Schleswig-Holstein wie Rendsburg oder Kiel verfügbar.

Ideal ist aber auch das Angebot der Sprottenflotte. Das ist ein Fahrradverleihsystem, das über die App von nextbike betrieben wird. Hierbei ist die erste halbe Stunde kostenlos, danach bezahlst du pro halbe Stunde 1 Euro. Die Sprottenflotte hat auch E-Bikes; die zu leihen ist etwas teurer. Du kannst die Fahrräder dabei an festen Stationen ausleihen, und musst sie auch wieder an einer Station – es muss nicht dieselbe sein – abgeben. Stationen befinden sich beispielsweise am Bahnhof oder am Markt vor der Sparkasse, aber das kannst du dir auch auf der sehr leicht zu verstehenden App anzeigen lassen. Ich hab die Fahrräder in Plön oft genutzt, zum Beispiel, um zum Startpunkt der Kanu-Stadtführung zu kommen oder für meine Tour auf die Prinzeninsel. Lad dir am besten schon vorher die App von nextbike runter und registriere dich.

Perfektes Mitbringsel

Rendsburger Stadthonig

Reizendes Rendsburg-Mitbringsel: Stadt-Honig.

Am liebsten sind mir die Mitbringsel, die man verbrauchen kann und die nicht einstauben und nur rausgeholt werden, wenn man zu Besuch kommt. Deswegen habe ich mir selbst aus Rendsburg ein paar Tees aus dem Nord-Ostsee-Teekontor mitgebracht. Ich trinke jeden Tag zwei bis drei Liter Tee, und so ist er leider fast schon aufgebraucht. Eine charmante Idee fand ich aber auch den Rendsburger Stadt-Honig, vielleicht mit passenden Schneide-Brettchen?

Anreise nach Rendsburg

Bahn beim Überqueren der Eisebahnhochbrücke Rendsburg

Bahn beim Überqueren der Eisenbahnhochbrücke Rendsburg

Wenn du stilecht nach Rendsburg anreisen möchtest, musst du eigentlich so mit der Bahn fahren, dass du direkt damit die Eisenbahnhochbrücke überquerst. Das ist nicht nur beeindruckend, und du hast gleich die Hochbrückenerfahrung, du hast auch einen tollen Blick über die Landschaft Mittelholsteins und über den Nord-Ostsee-Kanal. Die Anreise mit dem Auto ist natürlich ebenfalls möglich, und vor Ort gibt es meist ausreichend Parkmöglichkeiten.

Hoteltipp: Onno

Mein Hoteltipp für Rendsburg ist das Lifestyle-Boutique-Hotel Onno. Zentral gelegen, 2018 komplett neu gestylt und in dritter Generation ein familiär geführtes Hotel ganz in der Nähe des Paradenplatzes. Wir sind auf unserem Stadtspaziergang zufällig am Onno vorbeigelaufen und haben uns spontan schockverliebt. Zum Hotel mit seinen 36 Zimmern gehört auch ein Restaurant und ein liebe- und – im wahrsten Sinne des Wortes – kunstvoll gestalteter Innenhof. Die Zimmer sind alle individuell eingerichtet, inspiriert durch Schiffbau, Werften und die wechselvolle Stadtgeschichte Rendsburgs. Das Hotel Onno kannst du → hier buchen (Affiliate Link via Booking.com). 

Infos Hotel Onno
Adresse: Königstraße 4
Telefon: 04331-589 10
Website → Onno

 

Highlights zum Rendsburg-Besuch

Selfie Alexia und Claudia vor der Eisenbahnhochbrücke Rendsburg

Alexia, die Eiserne Lady und ich

Alle Highlights zu meinem Rendsburg-Besuch findest du übrigens auf Instagram! Dort habe ich auch ein paar kleine Filme für dich gemacht. Schau doch mal vorbei!

→ zu den Rendsburg-Highlights auf Instagram ♥

Wir freuen uns riesig, wenn du uns dort folgst!

Rendsburg-Tipps weiterempfehlen ♥

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du die Rendsburg-Tipps auf Social Media teilst oder den Link an deine Freund:innen schickst! Zum Beispiel auf Pinterest:

Rendsburg-Tipps pinnen

 

Mehr Tipps für Schleswig-Holstein

Kontur eines Fisches

Kontur eines Fisches, der über dem Eingang zu einem Steg am Großen Plöner See baumelt.

In Hamburg wohnend ist Schleswig-Holstein für mich nur einen Katzensprung entfernt. Wenig verwunderlich also, dass es hier jede Menge Schleswig-Holstein-Lesestoff gibt:

Offenlegung: Dieser Artikel ist in Kooperation mit → Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein entstanden (sponsored Post). Meine persönliche Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.
Affiliate-Links: Wenn du einen der Artikel über die so gekennzeichneten Links bestellst oder ein Hotel darüber buchst, unterstützt du damit Weltreize, und wir bekommen ein paar Cent Provision. Keine Angst, wir sehen nicht, wer was bestellt. Unabhängig davon empfehlen wir hier nur Artikel oder Hotels, von denen wir selbst überzeugt sind und die wir selbst benutzen. Für dich wird es keinen Cent teurer.