Am 1.10.2015 haben wir unsere → Weltreise in Hamburg mit der Bahn nach Frankfurt gestartet, wo uns am Flughafen Dominiks Eltern und Fabian verabschiedet haben. Von da ging’s mit dem längsten Flug der Lufthansa direkt nach Buenos Aires. Unseren 1. Weltreise-Monat haben wir vor allem in → Argentinien verbracht, mit Abstechern nach Brasilien und Chile. Ende Oktober ging es dann nach Bolivien. Unsere Lieblings-Aha-Erlebnisse aus dieser Zeit, findet ihr hier:

1. Monat auf Weltreise: 10 Erkenntnisse

Erster Monat auf Weltreise: 10 Erkenntnisse

  1. Es fühlt sich immer noch unwirklich an, dass wir ein Jahr lang unterwegs sein sollen.
  2. → Südamerika war bisher recht sicher, auch wenn es sich nicht immer so angefühlt hat.
  3. WordPress ist nicht so selbsterklärend wie alle immer behaupten.
  4. Kein Geistesblitz, aber: Bloggen ist zeitintensiv.
  5. Internet gibt es in Südamerika fast überall, nur Qualität und Geschwindigkeit lassen gern mal zu wünschen übrig.
  6. Das Steak in Argentinien ist wirklich so gut wie alle behaupten.
  7. Niemand spricht Englisch, selbst in Hotels nicht. Ohne → Spanisch wären wir komplett aufgeschmissen.
  8. Die → Iguazu-Wasserfälle lohnen den Abstecher, die Extrakosten und den Aufwand – sie sind einzigartigwunderbarbeeindruckendfaszinierend.
  9. Es ist kein Problem, Weiterreise und Route spontan einen Tag vorher zu organisieren.
  10. Auf Toilette gehen, wenn eine kommt, nicht, wenn man muss.
Parilla in Buenos Aires

Parilla in Buenos Aires – hier gab es das leckerste Steak überhaupt.


Hier kommst du zu den 10 Erkenntnisse unseres 2. Monats auf Weltreise: in Bolivien und Peru.

Alle Erkenntnisse unserer Reisen kannst du hier nachlesen.