Der Cementerio de la Recoleta ist ein Stadtfriedhof im schicken Viertel Recoleta und ein Friedhof wie eine Stadt. Die Mausoleen präsentieren sich beinahe wie Miniaturen der Häuser der reichsten und berühmtesten Familien des Landes. So gut wie kein Grün, dafür alles asphaltierte Wege, jeder Meter ausgenutzt, ein Grab prächtiger als das andere. Ungewöhnlich ist die Tradition dieses Friedhofs, auf den allermeisten Namenstafeln nur das Sterbedatum, nicht jedoch das Geburtsdatum zu notieren. 

Friedhof Recoleta in Buenos Aires

Unser Buenos-Aires-Tipp: ein Besuch des Cementario Recoleta und des gleichnamigen Viertels.

Neben Präsidenten und Generälen ist dort auch das vergleichsweise schmucklose und in einer unscheinbaren Ecke liegende Grab der Nationalheldin Eva >Evita< Peron, unverkennbar an den Touristenscharen, die verlässlich fotografierend davorstehen.

Visuell spannend fanden wir die Kontraste zwischen den alten Mausoleen und den modernen Gebäuden der Stadt, die jenseits der Friedhofsmauern ins Foto hineinragen.

Im Gegensatz zur restlichen Stadt, die von den Perros (Hunden) beansprucht wird, gehört der Friedhof den wilden Katzen, die aussehen als seien sie aus Stephen Kings „Friedhof der Kuscheltiere“ wiederauferstanden.

Infos La Recoleta
Adresse: Junín 1760, Stadtteil Recoleta
Öffnungszeiten: tgl. 8-18 Uhr
Website → La Recoleta

 

Mehr Tipps für Buenos Aires

Buchhandlung Buenos Aires El Ateneo Grand Splendid

Der schönste Buchladen von Buenos Aires – El Ateneo Grand Splendid

Buenos Aires war der erste Stop unserer einjährigen Weltreise. Hier haben wir zwei Wochen verbracht, Spanisch gelernt und die Stadt intensiv erkundet: