weltreize

Blogparade: Mallorca – Tipps für einen unvergesslichen Inselurlaub

Lange Zeit haben wir Mallorca einfach ignoriert und Leute, die von wunderbaren Urlauben auf der liebsten Insel der Deutschen erzählt haben, mit hochgezogener Augenbraue skeptisch beäugt. Im letzten September hat sich alles geändert. Denn als wir einen Überraschungsflug mit Eurowings Blind Booking buchten, ging es plötzlich für uns nach … Mallorca! 

Wir stellten fest: Abseits von Ballermann, El Arenal und anderen vollends touristisch besetzten Ecken ist Mallorca traumhaft schön.

Mallorca-Pollenca-Haus-Pool

Wir haben uns ein einsam gelegenes altes Steinhaus in der Nähe von Pollenca gemietet, mit Pool, dazu noch ein Fiat-Cinquecento-Cabrio und Tage voller Sonne und grandiosem spanischem Essen. Die perfekte Auszeit für gestresste Großstädter! 

Sonnenuntergang über dem Mittelmeer am Cap de Formentor

Sonnenuntergang über dem Mittelmeer am Cap de Formentor

Mallorca-Tipps von weltreize

Ausflüge haben wir zum Sonnenuntergang ans Cap de Formentor gemacht, wo du genügend Zeit für die Anfahrt einplanen solltest, denn irgendein von den engen Straßen verängstigter Fiat-Cinquecento-Fahrer verhindert garantiert zügiges Vorankommen. Und einsam ist es dort sonnenuntergangs auch nicht. Schön trotzdem. Am besten, du nimmst Sachen zum Picknicken mit.

Mallorca-Palma-Kathedrale

Kathedrale von Palma de Mallorca. Die Besichtigung des Daches kannst du bisher nur online buchen.

In Palma haben wir das Dach der Kathedrale und das tolle vegetarische Restaurant Bon LLoc besucht. Dort haben wir das Menu del Dia (ein viel besserer Mittagstisch) entdeckt.

Mallorca-Palma-Restaurant-Bon-Lloc

Die Entdeckung des „Menu del Dia“ im vegetarischen Restaurant „Bon Lloc“.

Auf dem Weg nach Soller sind wir durch die Serra de Tramuntana gefahren und haben das Kloster von Lluc besucht.

Mallorca-Serra-de-Tramuntana

Die unverfälschte Landschaften der Serra de Tramuntana auf Mallorca. Dominik sieht man kaum in seiner Tarnkleidung …

Kaum ein halbes Jahr später machen wir uns erneut auf den Weg auf die Insel aller Inseln. Diesmal weit weniger skeptisch. Zwei Freundinnen von uns feiern dort kurz hintereinander ihre Geburtstage. In einer Woche! Purer Zufall. Isi hat sich ihren Traum erfüllt und ist nach Mallorca ausgewandert, um dort als mobile Tierärztin zu arbeiten. Nadja lebt in Deutschland und möchte einfach ihren runden Geburtstag gebührend an der Playa de Palma zelebrieren.

 

Das Beste von Mallorca: 10 Tipps

Mallorca ist definitiv ein perfektes Reiseziel, findet Wiederholungsurlauberin Saskia vom Blog aiseetheworld. Ihr gefallen die kurzen Flugzeiten auf die Insel, das tolle Wetter, die traumhaft schönen Strände, die vielseitige spanische Kultur und die atemberaubende Natur, die nur darauf wartet, von dir entdeckt zu werden.

Die Kathedrale von Palma auf Mallorca

Die Kathedrale von Palma auf Mallorca

In ihrem Artikel „Reiseplanung: 10 Tipps für deinen Urlaub auf Mallorca“ hat Saskia für dich die besten Tipps gesammelt.

 

Mallorca barrierefrei

Mallorca hat sich auch für Kim vom Blog wheeliewanderlust zum kleinen Inseltraum im Mittelmeer gemausert. In ihrem Blogpost geht es barrierefrei auf kulinarische Erlebnisreise durch das Tramuntana Gebirge, entlang der Küstenstraßen, vorbei an verlassenen Buchten, Fischrestaurants und Beachhäusern, bis hin zu allerlei Delikatessen auf verschiedenen Märkten. Kim empfiehlt unbedingt einen Mietwagen, eine kleine Finca oder Mietwohnung und jede Menge Endeckungslust, denn Augen und Gaumen werden hier überall verwöhnt.

Mallorca-Deia-wheeliewanderlust

Das „Künstlerdorf“ Deià am Rande des Tramuntana Gebirges.

Ein paar ihrer schönsten Stationen hat sie für dich im Artikel „Mallorca – Inseltraum im Mittelmeer“ zusammengefasst.

 

Mallorca in der Nebensaison?

Bei der Recherche für einen Wellness-Urlaub im Februar stellt Thomas vom Blog Reisen2Go fest: Es ist günstiger ein paar Tage auf Mallorca zu verbringen als ein gutes Wellness-Hotel im deutschsprachigen Raum zu buchen.

Mallorca-Museumslandgut-La-Granja

Brücke im Museeumslandgut „La Granja“ etwa 20 km nördlich von Palma.

In seinem Artikel „5 Tage nach Mallorca – lohnt sich das?“ zeigt er dir, was man in kürzester Zeit auf Mallorca machen kann und warum sich ein Besuch in der kühleren Nebensaison besonders lohnt. Dabei nutzen er und seine Freundin Elvira die knappe Zeit perfekt aus und machen mit ihrem kleinen Fiat 500 Touren in alle Himmelsrichtungen.

 

Weben auf Mallorca

Auch wenn Weben erstmal nach staubigem altem Handwerk und harter Arbeit klingt, passt es doch prima zu einem Mallorcatrip. Denn nur hier auf der Insel gibt es die alte Ikat-Technik, die von Seefahrern über die Seidenstraße nach Mallorca kam. In Santa Maria del Cami kann man sich das Handwerk näher anschauen und tolle Mitbringsel erwerben, die es sonst nirgends in Europa gibt.

Fotokollage Weben auf Mallorca

Dieser Mallorca-Tipp ist von Bianca. Auf ihrem Blog Schiffchenschieberin schreibt sie über ihr liebstes Hobby, das Weben. 

 

Die Bucht Calo des Moro

Die Calo des Moro gilt als eine der schönsten Buchten Mallorcas. Angeblich ein echter Geheimtipp, schwer zu erreichen und mit karibischem Flair. Direkt daneben die Cala des Almunia, die mit ihren pittoresken Fischerhäuschen ebenfalls schon auf unzähligen Magazincovern und Postkarten abgedruckt wurde. 
 
Mallorca-Cala-des-Alumnia-Fratuschi

Die Bucht Cala des Almunia gegenüber der Calo des Moro auf Mallorca – noch ein echter Geheimtipp.

Was es wirklich mit dieser Bucht auf sich hat und was das alles mit einer deutschen Familie sowie ganz viel Herzblut zu tun hat, das erfährst auf Sabines Blog Fratuschi im Artikel zur „Calo des Moro„.

 

Die besten Yoga-Spots auf Mallorca

Melanie vom Blog ganzwunderbar liebt Yoga, weil es sie wieder runter holt und in Balance bringt nach einem stressigen Tag. Yoga führt sie dabei immer wieder zu sich selbst und erdet sie, gerade in hektischen Zeiten. Das Gute: Du kannst Yoga immer und überall an jedem Ort ausführen.

Mallorca liebt Melanie wiederum, weil es eine wunderschöne Insel ist, die man in kürzester Flugzeit erreichen kann. Für andere Inseln muss man Stunden in Kauf nehmen. Hier ist man ganz schnell vor Ort. Dazu die wunderschönen verträumten Buchten, großartige Küstenpanoramen und romantische Fischereihäfen. Yoga und Mallorca zu vereinen passt daher ideal, um den stressigen Alltag hinter sich zu lassen und sich ein paar Tage so richtig zu entspannen.

Yoga auf Mallorca - Quelle: Pixabay

Yoga mit Blick aufs Meer. (Quelle Pixabay)

Deswegen hat Melanie für dich die besten Yoga-Reisen auf Mallorca zusammenges tellt und dabei drauf geachtet, dass für jede etwas dabei ist. Von der sportlichen Version, über die ruhige meditative Reise bis hin zu einer Genuss,- und Gesundheits-Auszeit. Eine ganzwunderbare Symbiose für Körper und Geist. Im Artikel „Die schönsten Yoga-Urlaube auf Mallorca“ kannst du dir deine persönliche Lieblings-Yogareise raussuchen.
 
 

Wanderung zur Bucht von Cala Marmols

Tatjana vom Blog Lieblingsspot empfiehtl dir die Wanderung zur Bucht von Cala Marmols. Abseits der Touristenpfade startet die 1-2-stündige Wanderung am Leuchtturm von Ses Salines im Südosten der Insel. Der Weg ist lang und steinig, das türkisblaue Meer am Ende aber jede Mühe wert.

Mallorca-Cala-Marmols-Lieblingsspots - 1

Der Blick auf die Cala Marmols lohnt den Weg.

Im Artikel „Wanderung zur Bucht Cala Marmols auf Mallorca“ kannst du genauer nachlesen, was es mit dieser Wanderung auf sich hat.

 

Kajaken im Naturschutzgebiet

Dass Mallorcas Landschaften oft atemberaubend sind, hat sich langsam rumgesprochen. Aber manchmal eröffnet eine andere Perspektive  einen neuen Blick auf einen Ort. Davon erzählt Isy vom Blog IsyTravelYogi, die die Grotten an der Küste Mallorcas mit einem Kajak vom Wasser aus erkundet hat.

Mallorca-Kajaktour

Die Grotten befinden sich in der Nähe der Playa de Palma. Wie Isabelle diese sportliche Tour organisiert hat und warum sie ihr unvergessen bleibt, erfährst du in ihrem Beitrag „Kajaktour zu den Meeresgrotten auf Mallorca“.

 

Was macht Mallorca so unwiderstehlich?

Wir Deutschen lieben Mallorca! Aber wieso eigentlich? Was macht die schöne Insel aus? Isabelle vom Blog Lustloszugehen war jahrelang kritisch und hat Mallorca in der berühmten Schublade „Ballermann & Party“ verstaut. Das änderte sich schlagartig, als ihre Mutter dort eine Immobilie kaufte!

Mallorca Bucht von Portocolom

Bucht von Portocolom, wo die Wohnung von Isabelles Mutter ist. Wenn sie morgens aufsteht, hat sie den Blick direkt auf die Bucht, demnach begleitet sie dieser Blick meist den ganzen Urlaub über 🙂

Heute, nach mehreren Besuchen in den letzten Jahren, kann sie sehr sehr gut verstehen, warum die Insel so beliebt ist. In ihrem Blog-Beitrag verrät sie dir, was Mallorca so unwiderstehlich macht und was ihre Lieblingsecken auf der Insel sind.

 
 

Blogparade: Mallorca 

Und weil es uns so gut gefallen hat, möchten wir jetzt zur Blogparade aufrufen, um hier die ultimativen Mallorca-Tipps zu versammeln. Und so kannst du an der Blogparade „Mallorca – Tipps für einen unvergesslichen Inselurlaub“ teilnehmen:

  • Schritt 1: Veröffentliche einen Mallorca-Artikel auf deinem eigenen Blog. Hierfür ist es nicht wichtig, dass du den Artikel neu schreibst, solange er aktuell ist. Vielleicht hast du bereits einen Mallorca-Artikel veröffentlicht?
  • Schritt 2: Verlinke in deinem Artikel auf diese Blogparade.
  • Schritt 3: Hinterlasse unter diesem Beitrag einen Kommentar, in dem du auf deinen Artikel hinweist (inkl. Link). So weiß ich Bescheid und kann deinen Mallorca-Artikel in die Liste aufnehmen.
  • Schritt 4: Sende mir eine kurze Zusammenfassung oder ein paar Highlights (2-3 Sätze) deines Artikels und ein Foto mit Bildbeschreibung (1000 Px breit), an dem du die Rechte hast, per Mail an claudia (at) weltreize.com
  • Schritt 5: Falls du Twitter, Instagram, Pinterest, Facebook und Co. nutzt, würde ich mich freuen, wenn du diesen Beitrag dort mit den Hashtags #MallorcaTipps und #weltreize teilst, damit auch andere Teilnehmer*innen auf die Mallorca-Artikel aufmerksam werden. Also: gerne weitersagen!

Eine Teilnahme ist bis zum 31.10.2018 möglich.

Mallorca-Cap-de-Formentor-Sonnenuntergang-Boot

 

Du hast keine Zeit für eine Blogparade oder keinen eigenen Blog?

Dann schreib mir deine Ideen und Tipps für eine unvergessliche Reise nach Mallorca unter diesen Beitrag. Du hilfst anderen Leser*innen und Reiseblogger*innen mit deinen Anregungen!

 

Twitter-Reisenacht #RN8 zu Mallorca

Zum Auftakt der Blogparade gab es eine Reisenacht zum Thema „Mallorca: Lieblingsreiseziel der Deutschen – zu Recht?“. Rayaworx Coworking, ein Coworking Space auf Mallorca, hat die Reisenacht in einem Twitter Moment zusammengefasst. Da bekommt ihr schonmal einige Tipps und Fotos:

 

26 Kommentare zu “Blogparade: Mallorca – Tipps für einen unvergesslichen Inselurlaub

  1. Kim Lumelius

    Hallo Claudia & Dominik!
    Toll, bei der Blogparade mache ich sehr gerne mit 🙂 Ich reise zwar immer gerne an Orte, an denen ich noch nicht war. Zu Mallorca kann ich aber auch nicht nein sagen, die Insel ist einfach zu schön und zum Glück nicht weit weg. Hier findet ihr meinen letzten Beitrag, gibt in wenigen Wochen auch noch einen Weiteren, da wir bald wieder da sind! https://wheeliewanderlust.de/mallorca-das-kleine-paradies-im-mittelmeer-reisen-mit-wheeliewanderlust/
    Alles Liebe Kim von WWW,wheeliewanderlust.de

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Hallo Kim,
      da sagst du was. Gerade sind wir in Pollenca im Norden der Insel und genißen die letzten Sonnenstrahlen, bevor es morgen zurück nach Deutschland geht.
      Schön, dass du mit deinem tollen Artikel bei der Blogparade dabei bist. Ich bin gespannt auf deinen neuen Artikel.
      Herzliche Grüße
      Claudia

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Liebe Bianca,
      vielen Dank für diesen sehr besonderen Tipp. Da wäre ich ja im Leben nicht drauf gekommen. Aber dank dir und deinem Blog Schiffchenschieberin ist dieses alte Handwerk jetzt in meinen Fokus gerückt. Mal schauen, wo es mir überall auf der Insel begegnet. Und vielleicht schaffe ich es ja auch, deinem tollen Tipp zu folgen und mir die Weberei selbst anzuschauen.
      Herzliche Grüße aus der Playa de Palma
      Claudia

      1. Bianca

        Liebe Claudia,

        das freut mich sehr und ich würde mich freuen von dir zu hören, solltest du eine Weberei besuchen. Und natürlich ob dir jetzt die zahlreichen wunderschönen Ikat-Stoffe auffallen.
        Herzliche Grüße auf die Insel, genieße die Zeit,
        Bianca

        1. Claudia Autor des Beitrags

          Danke, liebe Bianca. Das mache ich. Und ich halte die Augen nach den Ikat-Stoffen auf! Liebe Grüße aus Pollenca
          Claudia

  2. Pingback: Calo des Moro - die Geschichte einer Bucht. - FRATUSCHI

  3. Sabine

    Ich bin Mallorca -Fan und in wenigen Wochen geht es für mich auch wieder auf die Insel.
    Ich mag besonders den Frühling auf Mallorca und schaue mir immer wieder neue Ecken der Insel an.
    Im letzten Jahr habe ich eine sehr interessante Familie kennengelernt, der das Grundstück um die Calo des Moro gehört. Diese Bucht ist schon auf vielen Covern und Postkarten abgedruckt worden und gilt als Geheimtipp mit karibischem Flair.
    Doch was wirklich hinter der Bucht steckt und was es mit solchen Geheimtipps auf sich hat, erzähle ich in meinem Artikel : Calo des Moro – die Geschichte einer Bucht: https://fratuschi.com/calo-des-moro-die-geschichte-einer-bucht/
    Herzliche Güße
    Sabine

  4. Melanie

    Hallo ihr Lieben,
    hier nun mein Artikel zu eurer tollen Blogparade.

    Ich habe unter anderem die schönsten Yoga Reisen auf Mallorca vom entspannenden Yoga und Meditations Retreat, Yoga und Ayurveda Retreat, über ein BodyMind Gesundheitsretreat, einem geselligen Yoga und Wein Retreat bis zu einem sportlichen Yoga und Kitesurf Retreat zusammen gefasst. Hier kann jeder seine persönliche Lieblings-Yogareise auf Mallorca finden.

    https://www.ganzwunderbar.com/yoga-urlaube-auf-mallorca/

    Ich freue mich sehr, dabei sein zu dürfen.
    Ganzwunderbare Grüße
    Melanie

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Liebe Melanie,
      vielen Dank für deinen Beitrag zur Mallorca-Blogparade. Yoga will ich schon ewig mal ausprobieren. Vielleicht nehme ich deinen Artikel zum Anlass, mir eines der Retreats hier mal genauer anzuschauen. Und wer weiß, vielleicht wird mein nächster Inselbesuch dann ein Yoga-Urlaub?!
      Bis dahin, sonnige Grüße aus der Playa de Palma
      Claudia

  5. Pingback: Wanderung zur Bucht Cala Marmols auf Mallorca - LIEBLINGSSPOT

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Hallo Tatjana,
      vielen Dank für deinen Mallorca-Tipp! Ich denke Wandern & Mallorca ist eine ziemlich gute Kombination. Vielleicht schaffen wir es bei unserem aktuellen Inselaufenthalt ja auch diese Wanderung zu machen. Zumal der zeitliche Aufwand von 1-2 Stunden ja überschaubar ist…
      Viele Grüße aus der Playa de Palma
      Claudia

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Hallo Saskia,
      danke fürs Mitmachen und die tollen Tipps, die das beste der Insel auf den Punkt zusammenfassen und ganz viele Anknüpfungspunkte zum Weiterlesen bieten. Ich freu mich, dass du dabei bist! Und vielleicht klappt es ja für dich auch bald wieder mit dem Mallorca-Urlaub, aber von Hamburg aus ist es mit günstigen Flügen ebenfalls schwierig…
      Sonnige Grüße aus Pollenca
      Claudia

  6. Pingback: Mallorca das kleine Paradies im Mittelmeer - Reisen mit Wheeliewanderlust

  7. Julia

    Hallo,
    ich war noch nie wirklich überzeugt von den Balearen, vor allem von Mallorca. Aber die Bilder von euch haben mich völlig von der Schönheit überzeugen können. Die Bucht von Cala Marmols gefällt mir davon am Besten.
    Viele Grüße
    Julia

  8. Andre

    Ja, Mallorca ist wirklich toll. Abseits vom Ballermann hat es schon ein paar Kilometer weiter viel Natur und tolle Buchten zu bieten. Ich habe schon zweimal vor einigen Jahren die Insel erkundet und werde es sicherlich, alleine wegen der Fotospots, noch einmal tun. Tolle Ideen und Flecken, die ihr dort ausgesucht habt.

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Hallo Andre,
      wir sind auch echt positiv überrascht von Mallorca. Ein Besuch lohnt sich also immer noch. Hast du vielleicht noch ein paar Tipps für gute Fotospots?
      Viele Grüße
      Claudia

      1. André

        Ja klar 🙂 Das Felsentor Es Pontás steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Aber auch die Halbinsel Formentor oder der Aussichtspunkt Mirador Colomer ist besonders toll. Die Stadt Arta hat mich damals sehr beeindruckt. Hier kann man vom oberen Ende der Stadt tolle Fotos aus Vogelperspektive schießen.

        1. Claudia Autor des Beitrags

          Hey André,
          danke für die Tipps. Da wir bei unseren letzten beiden Besuchen immer in Pollenca gewohnt haben, kennen wir die Halbinsel um das Cap de Formentor schon ganz gut. Die anderen Tipps schreibe ich mir aber mal auf die Liste für den nächsten Inselbesuch!
          Viele Grüße
          Claudia

  9. Thomas

    Hallo Claudia,

    nach vielen Jahren zog es mich dieses Jahr wieder nach Malle und dies im Februar. Es waren nur ein paar Tage und in meinem Artikel gehe der Frage nach lohnt es sich auch zu dieser Zeit dort, bei kühleren Temperaturen, aber weniger Touristen. Wir hatten vier Tage Zeit für Erkundungen und jede Himmelsrichtung hatte einen Tag Zeit uns zu überzeugen.

    Viele Grüße Thomas

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Hallo Thomas,
      gute Frage, ob sich Mallorca auch im Februar lohnt! Zumal die Flüge dann ja ungleich günstiger sind. Werd‘ mir gleich mal deinen Artikel dazu anschauen. Wenn du Lust hast, würde ich mich freuen, wenn du damit auch an der Blogparade teilnimmst. Anleitung findest du oben im Text. Viele Grüße
      Claudia

  10. Isy

    Hallo Claudia,
    gerne würde ich bei dieser schönen Blogparade mitmachen mit meinem Artikel zu unserer Kayaktour auf Mallorca.
    Liebe Grüße Isy

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Hey Isy,
      das klingt gut. Das Kayak ist ein tolles Fortbewegungsmittel, um Natur und Strände zu entdecken und einen Ort aus einer anderen Perspektive zu zu sehen. Ich hab noch sehr lebendige Erinnerungen an unsere Kayaktour im Abel-Tasman-Nationalpark in Neuseeland 😉
      Schön, dass du bei der Blogparade dabei bist.
      Sonnige Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.