weltreize

10 Erkenntnisse von den Galapagosinseln

Auf der Weltreise haben wir für dich jeden Monat zusammengefasst, was wir unterwegs so gelernt haben. Weil Galapagos ein so besonderer Ort für uns war, gibt es hierfür 10 Extra-Erkenntnisse. 

(1) Seelöwen lieben ihr Leben

Bestimmt hat kein Lebewesen unter Wasser so viel Spaß wie Seelöwen. Wir erlebten sie beim Tauchen als quirlig, verspielt und immer mit einem Lächeln im Gesicht.

Verspielter Seelöwe

Verspielter Seelöwe

(2) Tiere ohne Angst

Nirgends sind Tiere so zutraulich wie auf Galapagos. Sowohl an Land als auch unter Wasser, ob Leguane, Vögel oder Fische – sie laufen oder schwimmen nicht weg, wenn man sich ihnen nähert, sondern posieren für Fotos, scheinen geradezu neugierig auf Menschen zu sein. Ich glaube, wenn sie einen Fotoapparat hätten, würden sie Menschen fotografieren.

Immer neugierig und überhaupt nicht scheu

Immer neugierig und überhaupt nicht scheu

(3) Unter Haien

Wer glaubt, Haie seien für Menschen gefährlich, sollte unbedingt vor Wolf & Darwin tauchen!

Haie vor Wolf & Darwin

Hammerhaie vor Wolf & Darwin, Galapagos

(4) That’s Galapagos

Wenn irgendetwas schief läuft, nicht funktioniert, man die Welt nicht mehr versteht – der Satz „That’s Galapagos“ hilft immer als Erklärung.

(5) Rent a Bus

Für 10 US-Dollar kann man den großen Flughafenbus exklusiv „mieten“. Dann fährt dich der Busfahrer zur Fähre, obwohl der Linienbus die Strecke eigentlich erst in zwei Stunden wieder bedienen würde.

Flughafenbus auf Galapagos

Flughafenbus auf Galapagos

(6) Flüge nach Galapagos bestätigen

Es macht wirklich Sinn, sich den eigenen Flug von der Fluggesellschaft bestätigen zu lassen. Unser Flug auf der Hinreise wurde gecancelt und wir hätten um ein Haar unser Tauchboot verpasst (wie genau das war, erzählen wir dir im Artikel „Galapagos: Anreise mit Hindernissen„).

Galapagos-Flug gecancelt!

Galapagos-Flug gecancelt!

(7) Flughafen im Dornröschenschlaf

Es gibt tatsächlich Flughäfen, bei denen tagsüber keine Menschenseele anzutreffen ist, kein Geschäft und kein Schalter geöffnet ist und die erst eine Stunde vor Abflug zum Leben erwecken um umgehend wieder in den Tiefschlaf zu fallen.

Flughafen im Dornröschen-Schlaf

Wachgeküsst eine Stunde vor Abflug

(8) Schildkröten bei der „Arbeit“

Riesenschildkröten haben am liebsten Sex an der Wasseroberfläche. Und die Weibchen schnappen sich dann ein Männchen nach dem anderen (während sich mehrere männliche Schildkröten logischerweise ein Weibchen teilen müssen).

Zwei Schildkröten treiben's ;-)

(9) Fehl am Platz

Schildkröten bewegen sich im Wasser sehr würdevoll, an Land scheinen sie fehl am Platz. Wir kriegen nie genug davon, diesen wunderbaren Kreaturen unter Wasser beim Schwimmen, Fressen oder Schlafen zuzusehen.

Schwimmende Schildkröte

Schwimmende Schildkröte

(10) Tauchsafari und Trinkgeld

Gib das Trinkgeld auf einer mehrtägigen Bootsfahrt erst am allerletzten Tag (zumindest wenn Du  bis zuletzt als Gast zuvorkommend behandelt werden möchtest).

MEHR Erkenntnisse

Das waren unsere Erkenntnisse von den Galapagos-Inseln. Wenn du wissen möchtest, was wir noch so auf Reisen, vor allem auf der Weltreise gelernt haben, schau mal bei unseren gesammelten Erkenntnissen vorbei!

MEHR Galapagos

Was wir auf den Galapagosinseln an Land erlebt haben findest du hier – und die unvergesslichen Taucherlebnisse könnt Ihr hier nachlesen. Außerdem haben wir dir mal zusammengeschrieben, was eine Reise auf die Galapagos-Inseln kostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.