weltreize

Die 8 besten Pubs in London

Ein Pub-Besuch gehört zu London wie ein Wiener Schnitzel zu Wien. Doch die Auswahl an urigen Kneipen ist in der englischen Hauptstadt schier unerschöpflich. Deswegen haben wir die geballte Pub-Power vereint und andere London-Liebhaber nach ihren Pub-Tipps für London gefragt. Herausgekommen ist eine weit über die Stadt verteilte Sammlung mit Schirm, Charme und Melone. Hier also kommen die 8 besten Pubs in London. Cheers! 

Ale mit Twain und Dickens: das Cheese

Versteckt in einer engen Seitengasse der Fleet Street verbirgt sich mit dem Ye Olde Cheshire Cheese ein wahrer Schatz britischer Pubkultur. Errichtet wurde das „Cheese“, wie es liebevoll von seinen Stammgästen genannt wird, im 17. Jahrhundert, kurz nach dem großen Brand von 1666. Der Pub selbst windet sich durch die Tiefen des alten Gemäuers und ist herrlich verwinkelt. Der Hauptteil vom Ye Olde Cheshire Cheese befindet sich im historischen Gewölbekeller. Dieser stammt möglicherweise noch von einem Kameliter-Kloster aus dem 13. Jahrhundert, das vormals dort stand.

Schild Pub Ye Olde Cheshire Cheese London

Dieses Schild des Londoner Pubs „Ye Olde Cheshire Cheese“ erwartet einen in der schmalen Gasse, in der der Pub-Eingang ist.

Überall gibt es Nischen und Abzweigungen, sodass man sich fast verlaufen und ungestört plauschen kann. Die urige Stimmung und der altenglische Charme werden unterstrichen von der typisch dunklen Holzvertäfelung. Tageslicht sieht man im Ye Olde Cheshire Cheese nur wenig. Als Besucher fühlt man sich in eine andere Zeit zurückversetzt, in der Mark Twain, Robert Louis Stevenson oder Charles Dickens hier ihr Ale getrunken haben. Davon zeugen heute noch ihre Konterfeis an den Wänden.  

Wenn im Winter in den Kaminen das Feuer brennt, ist das „Cheese“ ein wahres Kleinod heimeliger Intimität in dem sonst so dynamischen und immervollen London. Was die historische Kneipe in der City of London für uns so besonders macht: Im Ye Olde Cheshire Cheese hatten Dominik und ich vor sehr vielen Jahren unser erstes Date! Es ist also der perfekte Ort, um in London einzukehren, ein frisch gezapftes Bier oder ein bisschen Pubfood zu probieren. Mutige bestellen sich ein ein Snakebite.

 

Ye Olde Cheshire Cheese, Fleetstreet 145, London,  EC4A 2BU

Reservierung: +44 20 7353 6170

Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 12-23 Uhr, So. geschlossen

Bahnstation: St. Paul’s, Blackfriars, City Thameslink

Gut kombinierbar mit: St. Paul’s Cathedral, Museum of London, Themse

Dieser Pub-Tipp ist von #weltreize. Schön, dass du schon da bist ♥ Hier findest du mehr London-Tipps von uns.

 

Zwillingspub Ship & Shovell

In London einen Lieblingspub zu benennen ist wirklich eine Herausforderung. An gefühlt jeder Ecke gibt es die Möglichkeit, sich bei einem süffigen Pint und einem köstlichen Pie zu stärken und das geschäftige Treiben rundherum einfach auszublenden. The Ship & Shovell Pub möchte ich aber besonders hervorheben und dir als heißen Tipp vorstellen! Es handelt sich nämlich um einen Zwillingspub, was ich in dieser Form noch nie zuvor gesehen habe. Technisch gesehen ist es ein einzelnes Lokal, aber aufgeteilt auf zwei gegenüberliegende Räume. Von außen sehen die Fassaden identisch aus, innen unterscheiden sich die rustikalen Bereiche aber deutlich.

Pub Ship and Shovell London

Außenbereich vom Pub „The Ship & Shovell“ in London.

The Ship & Shovell liegt verkehrstechnisch perfekt zwischen den Stationen Charing Cross und Embankment. Nur wenige Schritte entfernt ist der berühmte Trafalgar Square zu finden. Das Schöne am Pub: durch seine Lage im Verbindungsweg Craven Passage ist er vom Autoverkehr weitgehend abgeschottet und ruhig. Fasziniert hat mich das für Großbritannien typische Zusammentreffen zahlreicher Business-Leute und Touristen, die sich alle gemeinsam vor und im Lokal einfach über Gott und die Welt unterhalten. Am besten holst du dir ebenfalls ein süffiges Pint Ale deiner Wahl und genießt es stilecht vor dem Pub an einem der großen Holzfässer. Ich garantiere: Das bleibt dir in Erinnerung! 🙂

The Ship and Shovell, 1-3 Craven Passage, London, WC2N 5PH

Reservierung: +44 20 7839 1311

Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 11-23 Uhr, So. geschlossen

Bahnstation: Charing Cross, Embankment

Gut kombinierbar mit: Trafalgar Square, National Gallery, St. Martin’s in the Field

 

Über Christian von Fern & Nah
Christian Oeser Blog Fern und Nah

Christian vom Blog fern & nah

Christian sammelt auf seinem Reiseblog fern & nah Reiseberichte, Ausflüge, Tipps zur Reiseplanung und jede Menge Fotospots aus aller Welt. Zwischendurch berichtet er auch aus seiner Heimatstadt Wien über Sehenswertes.

 

Shakespeares Stammkneipe: Anchor Bankside

Wenn mich jemand nach meinem liebsten Pub in London fragt, muss ich nicht lange überlegen: Es ist der Anchor Pub unweit der Millennium Bridge. Ich fand ihn damals eher zufällig bei einem Spaziergang an der Themse. Meine Reisebegleitungen und ich hatten Hunger und sahen dieses wunderbare Gebäude mit den roten und goldenen Elementen. Spontan kehrten wir ein und hatten riesiges Glück, denn wir erwischten einen der wenigen Tische auf der wunderschönen Terrasse mit bestem Ausblick auf die St. Paul’s Cathedral.

Anchor Pub London

Der Anchor Pub liegt direkt an der Themse.

Auch beim Essen wurden wir nicht enttäuscht: Wir wählten – ganz klassisch – Fish and Chips – und bekamen leckere Gerichte zu – für Londoner Verhältnisse – günstigen Preisen. Und das mitten im Touristenhotspot. Ob sich wohl damals schon Shakespeare dort Fish and Chips schmecken ließ? Möglich wäre es zumindest, denn der Anchor Pub, gilt als Stammkneipe des berühmten Schriftstellers. Wenn das kein weiterer Grund ist, diesem wunderbaren Ort mal einen Besuch abzustatten … 

 

Anchor Bankside, 34 Park Street, Southwark, SE1 9EF, London

Reservierung: +44 2074 071577

Öffnungszeiten: tgl. 11-23 Uhr

Bahnstation: London Bridge

Gut kombinierbar mit: Themse, Globe Theatre, Tate Modern

 

Über Christine von Die bunte Christine
Christine Konkel

Christine vom Reiseblog „Die bunte Christine“

Die bunte Christine“ ist ein deutschsprachiger Reiseblog mit den Schwerpunkten London, Lago Maggiore und Ruhrgebiet. Das „bunt“ im Blog-Namen steht für „Facettenreichtum“. Zwar ist Christine aufgrund ihrer unzähligen Aufenthalte in London und am Lago Maggiore Expertin für diese Regionen, doch sie liebt es, Neues zu entdecken.

 

Das Sherlock Holmes Pub in London 

Als großer Sherlock-Holmes-Fan ist man in London natürlich direkt an der Quelle. Hier gibt es nicht nur ein eigenes Museum, das dem Meisterdetektiv gewidmet ist, sondern auch diverse Orte, die in den Verfilmungen vorkommen. Und dann gibt es noch das Sherlock Holmes Pub.

Sherlock Holmes Pub London

Typisch britisch mutet der Sherlock Holmes Pub von außen an.

Zentral nahe dem Trafalgar Square gelegen, ist es ein klassisches Pub, vor dem zum Feierabend diverse Londoner im dunklen Anzug ihr Feierabendbier trinken. D.h. es ist touristisch zwar bekannt, aber dennoch triffst du hier noch echte Londoner. Das Bier schmeckt besonders gut, denn es gibt spezielle Watson– und Holmes-Sorten. Essen gibt es bis 22 Uhr abends, das Pub selbst hat bis 23 Uhr geöffnet.

Weitere Besonderheit: im ersten Stock befindet sich eine Sammlung an Sherlock-Holmes-Erinnerungsstücken, fast wie eine Mini-Version des Sherlock-Holmes-Museums in der Baker Street. Auf der Homepage des Pubs kannst du Infos zu aktuellen Events und die Getränkekarte, die eine große Auswahl an Weinen und Gin präsentiert, einsehen. 

Das Pub lässt sich gut mit einem Besuch am Trafalgar Square und der dort gelegenen National Gallery oder der National Portrait Gallery verbinden. Auch der Leicester Square und die ehemaligen Markthallen in Covent Garden sind gut zu Fuß zu erreichen.

Wenn du London auf Sherlocks Spuren weiter entdecken möchtest, dann empfehle ich den passenden Post auf meiner Webseite.

 

Sherlock Holmes Pub, 10 Northumberland Street, St. James’s, London, WC2N 5DB

Reservierung: +44 20 7930 2644

Öffnungszeiten: So.-Do. 10-23 Uhr, Fr.-Sa. 10-0 Uhr

Bahnstation: Charing Cross, Embankment

Gut kombinierbar mit: Trafalgar Square, National Gallery, Leicester Square, Covent Garden

 

Über Simone von Totally London
Simone Kunisch vor Tower Bridge in London

Simone vom Blog „Totally London“

Simone berichtet auf Totally-London.net seit über 3 Jahren über die britische Hauptstadt. Sie stellt neue Locations und Events vor, aber hat natürlich auch Infos zu den berühmten Sehenswürdigkeiten. Die Themen Street Art, Yoga und vegetarisch/vegane Ernährung sind ihr besonders wichtig.

Mehr London-Tipps hat Simone übrigens auch in ihrem Gastbeitrag „Ein perfekter Tag in: London“ hier auf weltreize zusammengestellt. Ideal für London-Beginner oder alle, die mit wenig Zeit in Englands Hauptstadt ganz viel sehen möchten.

 

Mit Jack the Ripper auf ein Bier: Ten Bells

Wenn Schauergeschichten über Serienkiller und Biergenuss in London Hand in Hand gehen, dann weiß man, dass man wahrscheinlich irgendwo in Shoreditch gelandet ist. Denn hier trieb Jack the Ripper sein Unwesen. Und der wohl berühmteste Pub zur passenden Szenerie steht gegenüber des Spitalfield Markets. Dort wo sich damals die Prostituierten und Opfer des „Whitechapel Murderers“ die Klinke in die Hand gaben, wir nun jeden Tag ab 12:00 Uhr feuchtfröhlich der Tag eingeläutet.

Ten Bells Pub London

Schmuckvoller Tresen des Ten Bells Pubs in London

Das Ten Bells ist in London eine Institution. Grade mal knapp 30 Gäste passen in den altertümlichen Pub. Originale Zierfliesen aus dem 18. Jahrhundert machen die morbide Zeitreise komplett. Der damalige Jack-the-Ripper-Hype ist weitestgehend verschwunden. Doch in den 1970er Jahren wurde der Pub tatsächlich in den The Jack The Ripper umbenannt – inklusive dem Verkauf von lustigen Souvenirs rund um die geschichtsträchtigen Ereignisse.

Heute heißt er wieder „The Ten Bells“, und es wird bodenständig Bier und Cider getrunken, aber irgendwie schwebt immer noch ein blasser Nebel des viktorianischen Zeitalters und von Jack the Ripper durch den Raum.

 

The Ten Bells, 84 Commercial Street, London E1 6LY

Reservierung: +44 207 247 7532

Öffnungszeiten: tgl. 12-0 Uhr

Bahnstation: Shoreditch High Street, Aldgate (East), Liverpool Street

Gut kombinierbar mit: Spittalfields Market, Streetart in der Brick Lane

 

Über Jessica von Yummy Travel
Jessica von Yummy Travel

Jessica vom Blog Yummy Travel

Jessica schreibt auf ihrem Blog yummytravel.de über kulinarische Entdeckungen auf der ganzen Welt. dabei geht es ihr vor allem um authentische Erlebnisse auf Reisen. z. B. hat diesen Beitrag: Essen in London – 15 Locations die alles andere, außer gewöhnlich sind!
Auf weltreize war Jessica auch schon aktiv und hat mir Tipps für meine erste Kreuzfahrt gegeben.
 
 

Londons erster veganer Pub: Spread Eagle

Einen Lieblingspub in London auszuwählen, ist wirklich nicht ganz leicht: überall stehen diese wirklich traumhaften, britischen Pubs, von denen einer schöner ist als der andere. Da ich seit 2017 in London wohne, habe ich schon viele Pubs gesehen, doch mein aktueller Lieblingspub ist eindeutig The Spread Eagle in Homerton. Homerton liegt in East London hinter Hackney und kurz vor Stratford, wo ich einige Zeit gewohnt habe. Du kannst den Weg zum Pub mit einem schönen Spaziergang am Kanal von Hackney oder einem Besuch beim Arcelor Mittal Orbit verbinden – dem 115 Meter hohen Aussichtsturm mit superschneller Rutsche im Olympiapark Stratford. 

Spread Eagle Pub London

Der Spread Eagle Pub ist etwas moderner als die anderen Pubs in dieser Sammlung.

Warum mir der Pub so gefällt, ist die Tatsache, dass er Londons erster veganer Pub ist. Der Pub ist eigentlich einer der ältesten in ganz Ostlondon, jedoch wurde im Januar 2018 das Konzept verändert und das Menü komplett auf vegan umgestellt, sodass sich hier britische Traditionen auf die modernste Lebensweise abgestimmt hat. Hier kommen nicht nur die typischen 9-to-5-Büromenschen hin, sondern auch Familien mit Ihren Kindern und Hunden. Von außen lockt der Pub mit typisch britischer Fassade: Backsteine umrahmen die goldene Schrift und die Ornamente auf schwarzem Holz, doch innen wird auf kräftige Farben und minimalistischen Stil gesetzt. Die Getränkekarte wird im Spread Eagle von veganen Cocktails, Weinen und Gin dominiert, wobei das Essen tatsächlich nicht britisch, aber mexikanisch ist. Es gibt Tacos, Nachos und Burritos – 100% pflanzlich. Ich finde, dass diese Mischung den Pub wirklich zu einem außergewöhnlichen Ziel nach Feierabend macht und absolut nicht verpasst werden sollte! 

 

The Spread Eagle, 224 Homerton High Street, London,  E9 6AS

Reservierung: +44 20 8985 0400

Öffnungszeiten: Mo.-Do. 16-23 Uhr, Fr. 16-1 Uhr, Sa. 12-2 Uhr, So. 12-22:20 Uhr

Bahnstation: Homerton

Gut kombinierbar mit: Kanal von Hackney, Olympiapark, Arcelor Mittal Orbit

 

Über Polly von Weltgefühle
Polly Grewenig

Polly vom Blog Weltgefühle

Polly kommt aus Berlin und bloggt seit 2017 auf Weltgefühle über Reisemomente außerhalb der Zeit mit dem Fokus auf Weltreisen und dem dauerhaften Aussteigen. Sie war bisher in 48 Ländern auf allen 7 Kontinenten und hat erst Anfang 2019 ihre dreieinhalbjährige Weltreise beendet. Diese hat ihr auch zeitgleich und völlig ungeplant ein neues Zuhause gegeben: London. Hier lebt sie zusammen mit ihrem südafrikanischen Partner, schreibt neben ihrem  Bürojob neue Artikel und kreiert ihr zweites Buch. 

 

The Albert: Relikt aus viktorianischer Zeit

Dieser Pub ist schon von außen ein Blickfang. Er wirkt wie aus der Zeit gefallen: Umgeben von all den recht modernen Hochhäusern in der Victoria Street wird er fast verschluckt, obwohl er immerhin auch vier Stockwerke hoch ist. Das Gebäude wurde vor mehr als 150 Jahren errichtet und ist als einziges in der Victoria Street noch aus dieser Zeit erhalten. Wie durch ein Wunder überlebte der Pub auch den Blitz-Angriff während des Zweiten Weltkriegs nahezu unversehrt. Deshalb lohnt es sich, schon bei den Fensterscheiben genau hinzuschauen. Sie bestehen aus Milchglas, das seinerzeit handgefertigt wurde – mit einzigartigem Schliff und Gravuren.

Pub The Albert in London Victoria

Der Pub „The Albert“ in London Victoria ist das einzige Gebäude in der Victoria Street, das noch aus dem Viktorianischen Zeitalter erhalten geblieben ist.

„The Albert“ ist für London-Besucher super zu erreichen, denn er liegt nur wenige Gehminuten von Sehenswürdigkeiten wie Westminster Abbey, Big Ben und dem Buckingham Palace entfernt, ebenso von einem der wichtigsten Bahnhöfe der Stadt, London Victoria. Ich (Dominik) habe ja mehrere Jahre in London gelebt und im Stadtteil Westminster gearbeitet – und habe mich oft nach der Arbeit noch dort mit Freunden getroffen – die Lage ist halt einfach unschlagbar.

Wie es sich für einen traditionellen englischen Pub gehört, kann man zwischen vielen frisch gezapften Biersorten wählen (empfehlenswert: die lokalen Sorten, 1730 Special Pale Ale und London Glory; es gibt sogar mein „Heimatbier“ Bitburger), an den Wänden hängen Fernseher, auf denen Fußball läuft und das dunkle Holz und der dicke Teppich verleihen dem Pub gleich was uriges und gemütlich. Und es gibt natürlich auch das berüchtigte englische Pub Food (Ja, auch Fish and Chips). Erstaunlicherweise hat sich der Pub nicht zu einem Touri-Pub verwandelt, sondern wird vor allem von Einheimischen genutzt, die in Westminster arbeiten, auch Parlamentarier suchen den „Albert“ gerne auf.

 

The Albert, 52 Victoria Street, London (Victoria), SW1H 0NP

Reservierung: +44 20 7222 5577

Öffnungszeiten: tgl. 8-24 Uhr

Bahnstation: Victoria oder St. James’s Park oder Westminster

Gut kombinierbar mit: Big Ben, Houses of Parliament, Westminster Abbey, St. James’s Park, Buckingham Palace, Victoria Station

Dieser Pub-Tipp ist von #weltreize. Schön, dass du schon da bist ♥ Hier findest du mehr London-Tipps von uns.

 

Queens Arms: zwischen Tradition & Moderne

The Queens Arms haben meine Eltern und ich zufällig bei unserem ersten Rundgang durch den Stadtteil Pimlico in London entdeckt. Da wir nicht nur hungrig waren, sondern es auch gerade zu regnen begann, lockten uns die offenen Türen des Pubs ins Innere. Hier war es zum Glück nicht nur gemütlich warm, aufgrund der Vorweihnachtszeit war es auch wunderbar kitschig geschmückt.

Pub The Queens Arms London

Schon von außen sieht der Pub „The Queens Arms“ gemütlich aus.

Die Speisekarte wartet mit einer guten Mischung aus Pub-Klassikern und neueren Gerichten auf. So werden Fish-&-Chips-Gelüste gestillt, aber es gibt auch vegetarische Gerichte wie zum Beispiel gegrillter Halloumi oder Pita mit Hummus.

Seit 1846 gibt es The Queens Arms in Pimlico, und genau diese klassische Atmosphäre hat uns alle begeistert. Obwohl man in der Nähe von Westminster, Chelsea und dem Buckingham Palace ist, verirrt sich trotzdem kaum ein Tourist in den Pub. Das Essen schmeckt sehr gut, es gibt eine breite Variation an frisch gezapftem Bier und die Mitarbeiter*innen sind ausnahmslos sehr aufmerksam. Für uns ein Grund immer wieder in The Queens Arms zurückzukommen und für mich definitiv mein Lieblingspub in London.

 

The Queens Arms, 11 Warwick Way, London, SW1V 1QT

Reservierung: +44 20 7834 3313

Öffnungszeiten: Mo.-Sa. mittags bis 23 Uhr, mittags bis 22:30 Uhr

Bahnstation: Victoria, Pimlico

Gut kombinierbar mit: Westmindest Cathedral, Houses of Parliament, Buckingham Palace

 

Über Lynn von Lieschenradieschen reist
Lynn Benda von Lieschenradieschen reist

Lynn vom Blog Lieschenradieschen reist

Lynn hat ihr Herz an das südliche Afrika verloren. Wenn sie nicht gerade dorthin reist, macht sie Europa unsicher und bloggt darüber auf Lieschenradieschen reist. Lynn hat außerdem einen reizenden Artikel mit Tipps für die Vorweihnachtszeit in London geschrieben. Auf weltreize war sie auch schon aktiv und hat mir Tipps für einen perfekten Tag in Tallinn gegeben.

 

Hintergrundwissen für deinen Pubs-Besuch 

Der Pub ist eine „Erfindung“ des viktorianischen Zeitalters, kommt aus dem Englischen von „Public House„, eigentlich öffentliches Haus, und bedeutet übersetzt Kneipe oder Wirtshaus. Gesprochen wird es Papp. Du kannst DER oder DAS Pub sagen. Besonders verbreitet sind Pubs im Vereinigten Königreich, in Irland und in der französischen Bretagne. Allein in London gibt es mehr als 3500 Pubs! 

Das Pub-Leben in London wurde lange von der Sperrstunde um 23 Uhr geprägt. So läutete gegen 22:45 Uhr eine Glocke gefolgt vom Ruf „Last Order„. Dann konnte man noch ein letztes Getränk bestellen, bevor der Pub um 23 Uhr schloss. Dir Briten verstehen es deswegen auch ganz hervorragend, um Punkt 23 Uhr ausreichend betrunken zu sein. Mittlerweile ist die Sperrstunde Geschichte und die meisten Pubs haben je nach Gusto – gerade an Wochenenden – länger geöffnet.

Im Pub bestellt und bezahlt man direkt am Tresen. Die Biere, unterschieden in Lager, Ale oder Bitter, kommen dabei in den Größen Pint (0,5683 Liter) und Half Pint, was einem kleinen Bier entspricht. Ein Pint kostet derzeit in London etwa rund 5,80 Euro.

Zu Essen gibt es in den britischen Kneipen ebenfalls. Als typisches Pub Food kannst du zum Bier eine kleine Tüte Chips (britisch Englisch: crisps) bestellen. Klassisch sind auch Fish & Chips, also frittierter Fisch mit Pommes Frittes. Bestellt und gezahlt wird ebenfalls an der Bar, geliefert wird das Essen an den Tisch.

Trinkgeld ist in Pubs eher unüblich. Das Rauchen ist in den britischen Pubs verboten. Beliebt sind Pub Quiz‚, bei denen Teams gegeneinander antreten und die kniffligen Fragen des Quizmasters beantworten. Bei den sogenannten Pub Crawls geht es darum, an einem Abend in so vielen Kneipen wie möglich ein Bier zu trinken. In London gibt es die Pub Crawls auch geführt.

 

Pin mich!

Dir gefällt unser Beitrag? Dann freuen wir uns, wenn du ihn dir z. B. auf Pinterest merkst:

Pub-Tipps fuer London

 

Das könnte dich auch interessieren

Blick auf die Themse und die Skyline Londons

Blick auf die Themse und die Skyline Londons

London ist eine unserer absoluten Lieblingsstädte, was sicher daran liegt, dass wir beide mal dort gelebt haben. Dominik ganze sieben Jahre, ich immerhin sieben Monate zum Studieren. Seitdem sind wir eigentlich jedes Jahr wieder in der britischen Hauptstadt und haben inzwischen auch ein paar Artikel dazu:

 

Mehr Pub-Tipps für London gesucht

Diese Sammlung ist noch nicht komplett! Wenn du noch einen weiteren Pub-Tipp für London für mich hast, melde dich. Hinterlass entweder einen Kommentar unter diesem Beitrag oder schick mir eine Mail an claudia (at) weltreize.com. Ich freue mich auf deinen London-Pub-Tipp!

6 Kommentare zu “Die 8 besten Pubs in London

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Liebe Polly,
      so schön, dass du dabei warst! Vielen Dank nochmal für den super Pub-Tipp.
      Blau und vegan. Klingt perfekt 🙂
      Viele Grüße aus Vancouver
      Claudia

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Lieber Christian,
      toll, dass du dabei bist und deinen Pub-Tipp beigesteuert hast! Ich freu mich drauf, im Ship & Shovell bei meinem nächsten London-Besuch mal ein Pint zu trinken!
      Viele Grüße
      Claudia

    1. Claudia Autor des Beitrags

      Hey Maike,
      finde ich auch. Da ist eine gute Sammlung zusammengekommen 🙂
      Wenn du mal wieder in London bist, bring mir gern noch einen Pub dafür mit!
      Viele Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.