Obwohl Bratislava die Hauptstadt der Slowakei ist, wird die Donaumetropole neben Wien und Budapest als Ziel für Städtereisen gern übersehen. Mit 438.000 Einwohnern ist sie nicht nur die größte Stadt des Landes, sondern sie liegt auch am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn. Sie glänzt mit einer reizenden Altstadt, den Auenlandschaften an der Donau und den fast bis ins Stadtgebiet hineinreichenden Wäldern der Kleinen Karpaten. Über dem Stadtkern thront die Burg Bratislava. Gastbloggerin Denise hat die besten Bratislava-Tipps, die Top-Sehenswürdigkeiten Bratislavas und einige Kuriositäten und kulinarische Tipps für dich. Alles, was du auch mit nur wenig Zeit für deinen perfekten Tag in Bratislava brauchst!

Heute nimmt dich Denise vom Blog → Love Fashion & Life in ihrem Gastartikel mit auf einen perfekten Tag in Bratislava:

 

Sehenswürdigkeiten Bratislava: diese 3 Orte musst du gesehen haben

Jesuitenkirche Bratislava

Jesuitenkirche Bratislava: Siehst du die wunderschönen Kacheln rechts?

Zugegeben, Bratislava klingt für viele erst einmal nicht nach dem typischen Reiseziel in Europa. Bei genauerem Hinsehen und nach einem kleinen Wochenendtrip kann ich dies aber so gar nicht bestätigen, denn Bratislava ist absolut eine Reise wert. Von Wien aus erreicht man Bratislava in ca. 1 Stunde. Vielen ist die Stadt auch noch bekannt unter dem Namen Pressburg – und somit kann ich auch gleich eine kleine geographische Besonderheit verraten, Wien und Bratislava sind mit nur 55 km Abstand (Luftlinie) die beiden nächst aneinander gelegen Hauptstädte innerhalb Europas (abgesehen vom Vatikan und Rom). Wir haben uns direkt an unserem Tag der Ankunft in die Stadt begeben und so einige besondere Orte entdeckt. Hier kommen unsere Bratislava-Tipps:

 

Sehenswürdigkeit Bratislava: Burg

Burg Bratislava

Oben auf der Burg von Bratislava

Sie ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern auch absolut sehenswert. In Mitten von Bratislava erhebt sich der 85 m hohe Berg, und die Burg kann so von jedem Ort aus gesehen werden. Man kann den Hügel nun direkt mit einem kleinen Fußmarsch verbinden oder auch direkt mit dem Auto knapp unter der Burg parken. Direkt am Gelände bietet sich dann ein Ausblick, welchen man nicht so schnell vergisst. Einmal von oben auf die Stadt blicken, das ist bei fast jedem Wetter einfach eine tolle Erfahrung.

Die Burg selbst kann aber natürlich auch besichtigt werden. Für den Eintrittspreis von 25 Euro für zwei Erwachsene und ein Kind bekommt man wirklich etwas geboten. Die Burg kann innen bis in die obersten Räume bestiegen werden. Von dort aus kann man durch die Turmfenster noch einmal die gesamte Stadt überblicken. Ein absoluter Bratislava-Tipp also.

Viele unterschiedliche Ausstellungen laden dazu ein, fast den gesamten Vormittag in der Burg in Bratislava zu verbringen. Wer anschließend noch Lust auf ein leckeres Essen oder einfach nur einen gemütlichen Kaffee hat, kann diesen direkt im Burgkaffee zu sich nehmen. Die Preise sind hier übrigens nicht so überteuert wie man im ersten Moment glauben möchte.

 

Sehenswürdigkeit Bratislava: der Cumil

Der Cumil (auf Deutsch: Kanalgucker) ist ebenfalls eine sehr bekannte, wenn auch nicht teure Sehenswürdigkeit in Bratislava. Wer allerdings nicht zu Boden blickt, dem kann es leicht einmal passieren, dass er über den Kanalmann stolpert, denn Vorsicht, er blickt an der Ecke tatsächlich direkt aus dem Kanal.

Statue Cumil Kanalgucken Bratislava

Ulkiger Kerl: Statue Cumil Kanalgucker Bratislava

Da es sich hier um eine öffentliche Gratis-Sehenswürdigkeit handelt, kann es aber schon einmal etwas dauern, bis man mit dem Cumil ein Foto machen kann. Da er aber direkt in der Fußgängerzone liegt, bietet es sich an bei großem Andrang einfach noch eine kleine Runde zu drehen und etwas später wieder zu kommen.

 

Sehenswürdigkeit Bratislava: UFO-Turm

Wer nun noch einmal einen großartigen Blick über die Stadt haben möchte, sollte unbedingt eine Fahrt auf den bekannten UFO-Turm wagen. Er steht direkt auf der Stadteinfahrtsbrücke und ist schon von Weitem aus zu sehen. Auch einer meiner Top-Bratislava-Tipps. Die Auffahrt kostet 7,40 Euro.

UFO-Turm Bratislava

Leicht außerirdisch: der UFO-Turm in Bratislava

Tipp: Wer im Restaurant oben essen möchte, bekommt die Kosten für die Fahrt als Gutschrift für die Restaurantrechnung zurück. Allerdings sind hier die Preise für Speisen und Getränke schon deutlich höher. Daher kann man auf diese Gutschrift natürlich auch verzichten und dann, wenn man wieder unten angekommen ist, in eines der zahlreichen kleinen Restaurants einkehren.

 

Schönster Blick auf Bratislava

Blick auf Bratislava

Blick auf Bratislava

Wie man vielleicht bereits an den Bratislava-Sehenswürdigkeiten erkannt hat, bekommt man gleich an mehreren Orten eine wunderbare Aussicht über die Stadt geboten. Wer – so wie ich – Höhenangst hat, sollte unbedingt die Burg Bratislava wählen denn hier hat man trotz genialer Aussicht immer festen Boden unter den Füßen (ganz im Gegensatz zum UFO-Turm). Außerdem spricht noch ein wichtiger Punkt für die Burg Bratislava als besten Aussichtspunkt: Der Eintritt auf das Gelände selbst ist frei (man zahlt erst wenn man die Ausstellungen in der Burg betritt). Somit bekommt man hier sicher den günstigsten Ausblick über die Stadt und kann ganz gemütlich das Burggelände abspazieren.

 

Bratislava kulinarisch

Es gibt eine Sache, die geht bei mir einfach so ziemlich immer, und das ist Kuchen. Wer in Bratislava gerne bei einem gemütlichen Kaffee und leckeren Kuchen eine kleine Rast machen möchte, dem bleibt die freie Auswahl.

Neben vielen Restaurants gibt es nämlich auch noch eine ganz schön große Auswahl an Kaffeehäusern. Zwei davon kann ich aber ganz besonders empfehlen. Sie liegen direkt in der Fußgängerzone und sind preislich trotzdem richtig bezahlbar – ein super Preis-Leistungsverhältnis.

Kaffeehauskultur: Cakeshop Zeppelin

Cakeshop Zeppelin Bratislava

Schon von außen süß: der Cakeshop Zeppelin in Bratislava

Zum einen ist es der „Cakeshop Zeppelin“ welcher direkt an die Pub-Straße anknüpft. Die Tortenkreationen reichen hier von klassisch bis ausgefallen – es ist für jede*n etwas dabei. Einziges Problem: Das Kaffeehaus ist sehr klein und dadurch muss man schon um einen passenden Tisch kämpfen. Wer aber nicht direkt zur „Tea Time“ einkehrt, bekommt mit Sicherheit einen der schnuckeligen Tische.

Infokasten Cakeshop Zeppelin
Adresse: Sedlárska 10, Bratislava
Website → Cakeshop Zeppelin

 

Kaffeehauskultur: Kaffee Mayer

Des Weiteren kann ich auch das „Kaffee Mayer“, ebenfalls direkt in der Fußgängerzone gelegen, sehr empfehlen. Schon beim Eintreten fühlt man sich etwas in die Zeit der Kaiserin Elisabeth zurückversetzt. Die Einrichtung gleicht einem klassischen Wiener Kaffeehaus und auch die Mehlspeisenauswahl passt richtig gut in dieses Genre. Die Auswahl ist auch hier enorm groß und geschmacklich steht die Sachertorte dem „Original aus Wien“ um nichts nach.

Für den Standort in der Fußgängerzone kann man bei den Preisen absolut nicht meckern. Wer auch hierzulande gerne einmal eine Torte im Kaffeehaus genießt, wird die Preise kennen, und sie sind hier trotz der perfekten Lage nicht höher.

Infokasten Kaffee Mayer
Adresse: Hlavné námestie 355/4, Bratislava
Website → Kaffee Mayer

 

Mittagessen: The Dubliner

Pub The Dubliner Bratislava

Sieht schon von außen sehr irisch aus: Pub „The Dubliner“ in der Pub-Straße von Bratislava

Den Magen zu Mittag gut Füllen kann man in Bratislava fast an jeder Ecke. Aber Vorsicht: Auch wenn viele Restaurants mit traditionellen Speisen auf den ersten Blick richtig verführerisch aussehen (vor allem wenn man schon echt hungrig ist!), lohnt sich ein Preisvergleich. Die meisten direkt in der Stadt sind richtig teuer. Daher haben wir uns für einen der Pubs in der bekannten Pub-Straße entschieden. Hier gibt es eine große Auswahl und die Preise sind doch um einiges gerechtfertigter. Wer also nicht unbedingt die klassischen, slowakischen Speisen probieren möchte, wird hier sicher fündig. Wir waren im „The Dubliner“ und es war wirklich richtig lecker (auch wenn man sich im ersten Moment so fühlt als wäre man kurz einmal mit dem Flieger in ein anderes Land gereist).

Infokasten The Dubliner
Adresse: Sedlárska 6, Bratislava
Website → The Dubliner

 

Bratislava-Tipps für Regentage

Wer einen Regentag in Bratislava erwischt, kann nun entweder mit dem Schirm durch die Fußgängerzone marschieren oder eben auch die klassischen Sehenswürdigkeiten wie den UFO-Turm oder die Burg besuchen. Beide sind überdacht. Aber auch ein kleiner Shoppingtag lohnt sich. Bratislava hat richtig viele Einkaufszentren, und hier bekommt man nicht nur die klassisch großen Marken, sondern auch weniger bekannte Geschäfte zu Gesicht. Und eines kann man schon sagen: Shoppen ist in Bratislava doch noch immer um ein paar Euro günstiger als bei uns.

 

Das perfekte Mitbringsel aus Bratislava

Wer etwas aus Bratislava mitbringen möchte, hat die Auswahl aus klassischen Mitbringseln wie bedruckten Kaffeetassen oder auch etwas besonderem wie leckeren Mett oder auch eine handgeschöpfte Seife.

 

Bratislava zum Nulltarif: Spartipps

Nicht nur der Kanalmann ist eine Gratis-Sehenswürdigkeit. Auch das barocke Michaelertor kann unten schon einmal komplett kostenlos und ohne viel Aufwand durchschritten werden. Es ist das einzige noch erhaltene von vier Toren der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Von hier aus sieht man am Boden, wie weit man von welchen Destinationen gerade entfernt ist. Wer also nicht unbedingt innen noch einmal hoch möchte (das würde 4,50 Euro kosten), bekommt das Stadttor zum Nulltarif zu Gesicht.

Turm Michaelertor

Im Hintergrund: der Zwiebelturm des Michaelertors

Direkt neben dem Michaelertor befindet sich mit 1,30 m das schmalste Haus Europas!

Der Martinsdom mitten in der Altstadt ist ebenfalls eine kostenlose Sehenswürdigkeit von Bratislava. Dort gibt es nicht nur das Innere des Doms zu sehen, sondern auch die teils recht gut erhaltenen bunten Mosaikfenster vor dem Dom. Ein toller Ort und nicht einmal schlimm überschwemmt mit Touristen. Also auf jeden Fall ein Bratislava-Tipp für dich.

 

Anreise und Fortbewegung

Wir haben uns für die Anreise mit dem Auto entschieden. Sie ist nicht besonders anstrengend, und in Bratislava selbst gibt es genügend Parkplätze.

Aufgepasst: Es steht übrigens bei allen Parkplätzen ein Schild davor, bei dem man meinen könnte, es sei Parkverbot. Das stimmt allerdings bei den meisten nicht. Die Parkplätze sind hier lediglich in Boxen unterteilt wovon die meisten aber am Wochenende problemlos benutzt werden können. Die Uhrzeiten stehen in normalen Ziffern da und die Wochentage hat man dank Google auch sehr schnell herausgefunden, sodass man dann auf der sicheren Seite bei der Parkplatzwahl ist.

Die Altstadt ist praktischerweise das komplette Zentrum mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Man muss zu keiner Sehenswürdigkeit Bratislavas unbedingt extra mit dem Auto fahren, da die Entfernungen nicht gerade groß sind.

 

Lieblingsort in Bratislava

Mein persönlicher Lieblingsort in Bratislava ist und bleibt die Burg. Im Inneren gibt es einen ganz besonders tollen Stiegenaufgang, bei dem man sich fühlt wie eine Königin und der einfach dazu einlädt, ganz viele Fotos zu machen (und das sogar vor den Spiegeln da diese einfach eine Sehenswürdigkeit für sich sind!).

Denise im Spiegel im Inneren der Burg Bratislava

Denise im Spiegel im Inneren der Burg von Bratislava

 

Lieblingsfoto Bratislava

Auf der Burg von Bratislava ist auch mein persönliches Lieblingsbild entstanden und zwar direkt vor dem großen Eingangstor der Burg:

Denise auf der Burg in Bratislava

Mit Blick auf die Stadt: Denise auf der Burg in Bratislava

 

Über Denise und Love Fashion & Life

Lifestylebloggerin Denise vom Blog Love Fashion & Life

Lifestylebloggerin Denise vom Blog Love Fashion & Life

Denise ist Lifestylebloggerin aus Österreich und bloggt seit vier Jahren auf „Love Fashion & Life“ über Look Books, Travel Diaries und nachhaltiges Leben, was ihr sehr am Herzen liegt. Auf ihrem Blog nimmt sie euch mit durch ihre Welt, gibt nachhaltige Tipps und inspiriert euch. Ihr findet Denise auch auf Instagram! Schaut doch mal vorbei.

 

Pin mich!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du ihn weiter empfiehlst! Vielleicht auf Pinterest?

Bratislava-Tipps für Pinterest

Bratislava: Tipps für einen perfekten Tag

 

Tipps für Städtereisen

Szechenyi-Heilbad-Budapest

Szechenyi-Heilbad in Budapest

Dieser Gastbeitrag gehört zur Weltreize-Serie „→ Ein perfekter Tag in“, wo wir dir kompakt Tipps für → Städtereisen geben, vor allem für deinen ersten Besuch oder wenn du nur wenig Zeit hast. Perfekte Tage haben wir dabei zum Beispiel für: