weltreize

Elbe-Radtour 3: Regen, Radeln, Rinderbäckchen

Mit einer Freundin bin ich unterwegs auf dem Elbe-Radweg. In einer Woche fahren wir die 300 km von Dresden bis Magdeburg. Hier berichte ich jeden Tag von unseren Erlebnissen. Heute ist unser zweiter Radtag: von Riesa geht es nach Torgau. Mittags treffen wir unerwartet auf „das Auge von Mühlberg“.

Strecke: von Riesa bis Torgau, 50 km

Meine zwei Blogtagebuchstunden am Morgen verbringen ich wieder mit einer Seniorengruppe im Frühstücksraum. Die Stimmung ist top, jeder wird mit einem kräftigen „Guten Morgen“ begrüßt. Bisschen zu viel Trubel für mich vorm ersten Kaffee.

Aber der Fahrradsattel sitzt. Gegen 9:30 Uhr brechen wir von Riesa auf. Beim Mercure Hotel haben wir das Radler-Paket gebucht, deswegen gab’s zum Abschied eine Fitness-Tüte mit einem Apfel. 

Elbe-Radtour-Riesa-Mercure-Radlertuete-weltreize - 1

Gute Abwechslung zur Osterschokolade. Vorbei an einem phallusartigen Kunstwerk von Jörg Immendorff, das eine Eiche darstellen soll, und einem Streetart-Haus über die Bahnbrücke zurück auf den Elbe-Radwander-Weg.

Elbe-Radtour-Riesa-Immendorff-Eiche-weltreize - 1

Jörg Immendorff: Eiche, gußeisern in Riesa

Elbe-Radtour-Riesa-Streetart-Haus-weltreize - 1

Streetart? Graffiti? Wandbemalung?

Elbe-Radtour-Riesa-Elbbrücke-weltreize - 1

Heute ist die Elbe ruhiger. Kaum Gegenwind. Guter Start.

Heute ist der Wind kaum spürbar, dafür regnet es nach einer halben Stunde so heftig, dass ich meine komplette Regenmontur überziehe. Kaum habe ich sie an, passiert, was immer in solchen Momenten passiert: es hört auf zu regnen. 

Elbe-Radtour-Regenmontur-Claudia-weltreize - 1

Mit meinen vier Schichten radel ich weiter. Durch Wiesen und kleine Dörfer. Kaum einem Menschen begegnen wir. Wenn wir an Häusern vorbeikommen, sind dort oft die höchsten Pegelstände der Elbe verzeichnet. Am höchsten stand das Wasser hier 2002.

Elbe-Radtour-Muehlberg-Elbe-Baum-weltreize - 1

 

Elbe-Radtour-Muehlberg-Elbe-Wasserstaende-weltreize - 1

Das Hochwasser von 2002 ist hier überall noch sehr präsent.

 

Das Auge von Mühlberg

Mittags passieren wir Mühlberg/Elbe. Wieder keine Menschen auf den Straßen, Kopfsteinpflaster, bunte restaurierte Häuser. 

Elbe-Radtour-Muehlberg-Elbe-rosa-Haus-weltreize - 1

 

Elbe-Radtour-Muehlberg-Elbe-Haus-Giebel-mint-weltreize - 1

 

Am Hafen finden wir den einzigen Gasthof: Seeblick. Hier gibt’s Hausmannskost. Obwohl wir nicht reserviert haben und heute Ostermontag ist, bekommen wir noch einen Tisch. Es gibt nur sieben Gerichte, aber von Hirschgulasch über argentinischen Wildhasen und Lammhaxe ist alles dabei. Für Vegetarier ist das hier nix. Wer deftige Hausmannskost mag, für den ist der Gasthof Seeblick genau das Richtige. Ich bestelle Rinderbäckchen und als Nachtisch Frankfurter Kranz. Hier mal wieder ein Futterfoto.

Elbe-Radtour-Muehlberg-Elbe-Gasthof-Seeblick-Rinderbaeckchen-weltreize - 1

Rinderbäckchen in Portwein geschmort mit Butterbohnen und Petersilienkartoffeln – wie bei Muttern.

Das Essen ist sehr lecker. Radfahren fällt danach umso schwerer, unser Freund der Gegenwind ist auch wieder da. Nach Mühlberg/Elbe fahren wir über eine Brücke, die laut Schild auch als das „Auge von Mühlberg“ bekannt ist.

Elbe-Radtour-Muehlberg-Elbe-Bruecke-weltreize - 1

Die Elbbrücke Mühlberg, auch bekannt als „Das Auge von Mühlberg“, wurde 2010 mit dem Deutschen Brückenbaupreis ausgezeichnet.

Hört sich nach Herr der Ringe an. Unser Weg führt uns durch Wiesenwege zurück an die Elbe.

Elbe-Radtour-Belgern-Schildau-weltreize - 1

 

Elbe-Radtour-Belgern-Schildau-Allee-weltreize - 1

 

Neben den ersten Kühen unserer Reise, sehen wir auch eine Elbfähre. Denn viele Brücken gibt es hier ansonsten nicht.

Elbe-Radtour-Belgern-Schildau-Kuehe-weltreize - 1

So stelle ich mir glückliche Kühe vor.

Elbe-Radtour-Belgern-Schildau-Elbfaehre-weltreize - 1

Gelegentlich überquert eine Fähre die Elbe – wie hier bei Belgern-Schildau.

Wir passieren die 1. Deutsche Radfahrerkirche Weßnig. Leider kein Gottesdienst heute.

Elbe-Radtour-Wessnig-Radfahrerkirche-weltreize - 1

 

Torgau und Herr Käthe

26 km Gegenwind später erreichen wir unser Tagesziel Torgau. Wie wir schnell feststellen, ist Torgau eine echte Elbperle mit Schloss und alten Häuschen mit Illusionsoptik. 

Elbe-Radtour-Haus-Schlosstrasse-Illusionsmalerei-weltreize - 1

Illusionsmalerei ziert die Häuserfassade.

Am Markt steht die Mohrenapotheke in einem gelben Haus mit abgestuften Giebeln.

Elbe-Radtour-Torgau-Mohren-Apotheke-weltreize - 1

Die Mohrenapotheke am Fleischmarkt in Torgau

 
Schloss Hartenfels zu Torgau

Im Schlossgraben wohnen sogar drei Bären: Jette, Bea und Benno. 

Elbe-Radtour-Torgau-Schloss-Baer-weltreize - 1

Die drei Bären bewohnen den Schlossgraben von Schloss Hartenfels zu Torgau.

Elbe-Radtour-Torgau-Schloss-Innenhof-weltreize - 1

Innenhof des Schlosses Hartenfels zu Torgau

Elbe-Radtour-Torgau-Schloss-Innenhof-Statue-weltreize - 1

Im Hof wirft die Neptun-Statue einen seltsamen Schatten.

Wir steigen auf den Schlossturm und blicken auf die grüne Landschaft rings um Torgau. 

Elbe-Radtour-Torgau-Schlossturm-Panorama-weltreize - 1

 

Den Tag lassen wir bei Herrn Käthe ausklingen, einem Restaurant, das wir sehr empfehlen können.

Elbe-Radtour-Torgau-Restaurant-Herr-Kaethe-weltreize - 1

Das Restaurant „Herr Käthe“ ist in der Katharinenstraße 4 in Torgau. Alles war lecker 🙂

Morgen liegt eine unserer beiden Langstrecken an. Knapp 70 km sind es von Torgau in die Lutherstadt Wittenberg. Das kann ja was werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.