Du bist das erste Mal in Magdeburg oder hast nicht viel Zeit in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts? Gastautorin Cornelia nimmt dich mit in ihre Heimatstadt und hat für dich die Top-Sehenswürdigkeiten Magdeburgs, die besten Magdeburg-Tipps und kulinarische Magdeburg-Highlights zusammengestellt. Nicht fehlen dürfen dabei der Magdeburger Dom, die Gründe Zitadelle, der Jahrtausendturm, die Elbe und die Schiffsmeile.

Heute nimmt dich Cornelia vom Blog → SilverTravellers in ihrem Gastartikel mit auf einen perfekten Tag in Magdeburg:

 

Top-Sehenswürdigkeiten in Magdeburg

Warst du schon einmal in Magdeburg? Dann stimmst du mir sicher zu, dass die Elbestadt unbedingt einen Besuch wert ist. Solltest du meine Heimatstadt bisher noch nicht kennen, dann lass dich gern mit diesem Beitrag zu einer Reise in die Ottostadt inspirieren.

Damit wären wir schon bei zwei Begriffen, die möglicherweise ein Fragezeichen in dein Gesicht zaubern. Elbestadt erklärt sich vermutlich sofort bei einem Blick auf die Landkarte – die Elbe fließt mitten durch die Stadt und prägt das Stadtbild. Gleichzeitig ist das Elbufer ein zentraler Ort und wunderbar zum Verweilen. Der Begriff Ottostadt erschließt sich aus der Geschichte der Stadt, in welcher zwei Männer mit diesem Namen bedeutende Rollen einnahmen.

Kaiser Otto I. schenkte die Stadt Magdeburg seiner Frau Editha zur Hochzeit und Otto von Guericke wirkte hier nicht nur als Wissenschaftler, sondern auch als Bürgermeister. Denkmäler beider großen Ottos findest du heute im Stadtzentrum. So, nun aber genug der Vorrede – ich wollte dir ja einige Reisetipps für deinen Besuch in Magdeburg geben. Magdeburg-Tipps aus der Sicht einer Einheimischen sozusagen.

 

Magdeburg-Sehenswürdigkeit: Dom

Elbe-Radtour-Magdeburg-Dom-weltreize - 1

Wasserspiele vor dem Wahrzeichen Magdeburgs: dem Dom

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Magdeburgs und das Wahrzeichen der Stadt ist definitiv der Dom. Er prägt das Stadtbild und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Es gibt engagierte Domführer, die dir gern vieles im und um das gotische Bauwerk erklären – einfach eine Führung buchen! Wenn es nur irgend zeitlich passt, dann wage doch einen Turmaufstieg auf den Nordturm des Doms. Der Ausblick von dort oben lohnt die 433 Stufen absolut!

 

Magdeburg-Sehenswürdigkeit: Grüne Zitadelle

Gruene Zitadelle von Hundertwasser Magdeburg

Die Grüne Zitadelle in Magdeburg: von Friedenreich Hundertwasser. Das beste: du kannst hier sogar übernachten!

Direkt in Sichtweite des Doms befindet sich mit der Grünen Zitadelle ein weiteres Magdeburg-Highlight. Das von Friedensreich Hundertwasser konzipierte Gebäude fällt schon durch seine rosa Fassade, die goldenen Kugeln und auch durch seine Säulen und Türme auf. Ein typisches Hundertwasser-Gebäude also. Im Innenhof kannst du bei einer Tasse Kaffee eine kurze Pause einlegen oder du übernachtest direkt in der Grünen Zitadelle, denn dort befindet sich ein Hotel!

Claudia von Weltreize hat auf ihrer Radtour auf dem Elberadweg sogar in Magdeburg Station gemacht und im art Hotel in der Grünen Zitadelle übernachtet! Warum das so großartig war, verrät sie dir im Artikel → Elbe-Radtour 6: Dessau bis Magdeburg.

 

Magdeburg-Sehenswürdigkeit: Schiffsmeile

Die dritte Sehenswürdigkeit Magdeburgs ist (noch) ein Geheimtipp. Im Wissenschaftshafen entsteht seit einigen Jahren etwas ganz Besonderes: Die Magdeburger Schiffsmeile zeigt historische Schiffe und Hafenanlagen. Neben dem historischen Kettenschleppdampfer Gustav Zeuner findest du hier eine sehr sehenswerte Hubbrücke, einen Taucherschacht und einen Eimerkettenschwimmbagger. Nicht nur für Kinder ein interessantes Ziel! Direkt nebenan gibt es praktischerweise ein sehr hübsches Cafè mit himmlischem selbstgebackenen Kuchen und einem kleinen Speisenangebot, das Café Treibgut.

Infos Café Treibgut
Adresse: Werner-Heisenberg-Straße 45, Magdeburg
Öffnungszeiten: Di.-Do. 11-22 Uhr, Fr.-Sa. 11-1 Uhr, So. 11-20 Uhr, Mo. geschlossen
Telefon: 0391-55 60 22 17

 

Magdeburg-Sehenswürdigkeit: Lichterwelt

Ein saisonales Highlight der Stadt ist zweifellos die → Magdeburger Lichterwelt. Von Ende November bis Anfang Februar erstrahlt die Stadt in wundervollem Glanz. Überall im Stadtzentrum sind illuminierte Skulpturen aufgestellt und alles ist festlich geschmückt. Außerdem findest du in Magdeburg einen der schönsten Weihnachtsmärkte Mitteldeutschlands, der auf dem historischen Alten Markt wunderbar zur Geltung kommt. Wenn du also ein Ziel für einen Städtetrip zur Adventszeit suchst – Magdeburg wäre perfekt!

 

Was kannst du dir sparen?

Für meinen perfekten Tag in Magdeburg kannst du dir definitiv die Parkplatzsuche sparen. Lass‘ das Auto einfach am Hotel stehen und nutze die öffentlichen Verkehrsmittel – alle genannten Highlights erreichst du bequem zu Fuß oder mit Straßenbahn/Bus. Einen Netzplan bekommst du von den freundlichen Mitarbeitern im MVB-Kiosk Ecke BreiterWeg/Ernst Reuter Allee. Oder direkt an der Hotelrezeption.

 

Schönster Blick auf die Skyline Magdeburgs

Elbschaukel Elbe und Magdeburger Dom

Gutes Panorama: von der Elbschaukel aus hast du einen tollen Blick auf die Elbe und Magdeburg samt Dom.

Am Elbufer – unweit des Cafés am Domfelsen – kannst du einen sehr schönen Ausblick auf die Magdeburger Stadtsilhouette genießen. Dazu überquerst du einfach die Hubbrücke, die du vom Café aus sicher schon gesehen hast. Auf der östlichen Seite ist unter der Brücke eine große Schaukel befestigt. Nimm Platz und verweile ein wenig – die Aussicht von hier aus ist wirklich wundervoll. Die Elbschaukel gehört definitiv zu meinen Lieblingsorten in Magdeburg ♥

 

Tipps für Regentage

Jahrtausendturm Magdeburg

Jahrtausendturm Magdeburg: auch bei Regen ein Highlights

Leider, leider scheint auch in der schönsten Stadt nicht immer die Sonne. Aber davon lassen wir uns die Laune nicht verderben – schließlich gibt es auch vielfältige Indoor-Alternativen. Stundenlang könnte ich mich beispielsweise im Jahrtausendturm im Elbauenpark aufhalten. Dort werden auf mehreren Ebenen ganz anschaulich die wissenschaftlichen Errungenschaften von 6000 Jahren Menschheitsgeschichte dargestellt. Und man kann die Exponate nicht nur bestaunen, die Ausstellung lädt auch zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

 

Einkaufen in Magdeburg: meine Tipps

Natürlich kannst du bei nicht so perfektem Wetter auch die Gelegenheit für einen Einkaufsbummel nutzen. Das Allee-Center im Herzen der Stadt bietet dafür die besten Voraussetzungen. Auf drei Ebenen findest du viele unterschiedliche Ladenlokale.

Café in der Grünen Zitadelle Magdeburg

Ganz besonderes Café in der Grünen Zitadelle Magdeburg

Darüber hinaus empfehle ich unbedingt auch einen Blick in die hübschen Ladenlokale in der Grünen Zitadelle. Ob Souvenirs, Kunstgewerbliches oder Magdeburger Spezialitäten – irgend etwas findest du dort bestimmt.

 

Perfektes Mitbringsel aus Magdeburg

Irgendwann habe ich beschlossen, nicht mehr von allen Reisen irgendwelche Souvenirs mit nach Hause zu nehmen. Wenn es irgendeine Erinnerung sein soll, sind das bei mir meist kulinarische Besonderheiten, Rezepte oder Nützliches für den Haushalt.

 

Magdeburg kulinarisch: 2 Tipps

Auf meinen Blog SilverTravellers haben kulinarische Highlights und Tipps ihren festen Platz. Heute verrate ich dir zwei meiner Lieblingslokale in Magdeburg.

 

Frühstück an der Elbe: Café am Domfelsen

Ein perfekter Tag beginnt für mich mit einem guten Frühstück. Wie wäre es denn mit einem Frühstück an der Elbuferpromenade? An einem schönen sonnigen Tag, wenn man im Freien sitzen kann, dann bietet sich ein Frühstück im Café am Domfelsen an. Wunderschön sitzt man hier, ein großer Sonnenschirm schützt vor zu starker Sonne und der Ausblick auf die Elbe, Hubbrücke und gegenüberliegenden Stadtpark ist einfach fantastisch.

Die Frühstücksmöglichkeiten im Café am Domfelsen sind sehr vielfältig – mein absoluter Favorit ist das Frühstück für zwei Personen, serviert auf einer Etagère. Mit einer derartigen Schlemmerei lässt es sich gut in den Tag starten und du bist gestärkt für eine Tour zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Infos Café am Domfelsen
Adresse: Zum Domfelsen 1, Magdeburg
Öffnungszeiten: Mo.-Mo. 8-18 Uhr, Di. geschlossen
Telefon: 0391-56 39 03 13
Website → Café am Domfelsen

 

Abendessen über den Dächern der Stadt: High Kitchen

Ein wunderbarer Tag verlangt nach einem besonderen Abschluss – meinst du nicht auch? Und da habe ich einen Tipp für dich: ein deliziöses Abendessen hoch oben über den Dächern der Stadt. Dieses Restaurant entdeckt man vermutlich nicht so einfach im Vorübergehen und ich würde auch unbedingt eine vorherige Reservierung empfehlen – das High Kitchen ist mein absoluter Favorit für ein romantisches Dinner.

Dabei kann dein Menü zwischen 4 und 8 Gängen umfassen, je nachdem, wie viel Appetit du mitbringst. Glaube mir, jeder einzelne Gang ist ein Genuss! Wir haben den Aperitiv auf der Terrasse eingenommen und uns dann für das komplette 8-Gang-Menü entschieden. Impressionen gewünscht? Bitteschön …

Menü im High Kitchen Magdeburg

Menü im High Kitchen Magdeburg

Infos Restaurant High Kitchen
Adresse: Otto-von-Guericke-Straße 86a/Ecke Leiterstraße, Magdeburg
Öffnungszeiten: Di.-Sa. 17:30-22:30 Uhr, So.-Mo. geschlossen
Telefon: 0391-56 39 395
Website → High Kitchen

 

Anreise und Fortbewegung

Du erreichst Magdeburg mit dem Auto ganz einfach über die Autobahnen A2 oder A14. Natürlich kannst du auch gut mit dem Zug anreisen, der Magdeburger Hauptbahnhof liegt in fußläufiger Entfernung nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt.

 

♥ Lieblingsfoto: so schön ist Magdeburg

Magdeburger Dom

Das Wahrzeichen der Stadt bei Sonnenaufgang: der Magdeburger Dom und die ruhige Elbe im Vordergrund

Abschließend möchte ich dir noch eines meiner Lieblingsfotos von Magdeburg zeigen. Ich habe es beim Sonnenaufgang am Magdeburger Elbufer aufgenommen und musste dafür richtig zeitig aufstehen. Aber das hat sich gelohnt, meinst du nicht auch?

 

Magdeburg-Tipps weiterempfehlen ♥

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann gilt das Motto: Sharing is Caring. Wir freuen uns, wenn du den Beitrag auf Social Media teilst oder den Link an deine Freund*innen schickst! Zum Beispiel via Pinterest:

Pin Magdeburg-Tipps

 

Weitere Insider-Tipps zu Sehenswürdigkeiten in Magdeburg und den besten Fotospots der Stadt findest du in einem → ausführlichen Artikel auf SilverTravellers.

 

Über Cornelia und SilverTravellers

Cornelia vom Blog Silvertravellers

Cornelia vom Blog Silvertravellers

Cornelia berichtet auf ihrem Reiseblog SilverTravellers über viele Reiseziele und Sehenswürdigkeiten rund um die Welt und gibt Insidertipps für ihre Heimatregion Sachsen-Anhalt. Außerdem findest du auf ihrem Blog einen kulinarischen Teil mit vielen köstlichen Rezepten.

 

Magdeburg und der Elbe-Radweg

Wie du gesehen hast, liegt Magdeburg an der Elbe. An diesem Fluss führt einer der schönster Radwege Deutschlands vorbei: der Elbe-Radweg. Er erstreckt sich von der Quelle im Riesengebirge bis zur Mündung in die Nordsee bei Cuxhaven. Warum also nicht deinen Magdeburg-Besuch mit einer Radtour am Elbe-Radweg verbinden?

Blick auf Meissen Elbe

Blick auf Meissen über die Elbe

Ich habe z. B. eine einwöchige Radtour am Elbe-Radweg gemacht. Gesartet bin ich in Dresden, gefahren bis Magdeburg. Jeden Tag habe ich einen kleinen Erfahrungsbericht über die Tagesetappe geschrieben. Außerdem gibt es einen Überblicksartikel mit den Highlights und eine Packliste für deine Radreise:

 

Tipps für Städtereisen: der perfekte Tag

Szechenyi-Heilbad-Budapest

Szechenyi-Heilbad in Budapest

Dieser Gastbeitrag gehört zur Weltreize-Serie „→ Ein perfekter Tag in“, wo wir dir kompakt Tipps für → Städtereisen geben, vor allem für deinen ersten Besuch oder wenn du nur wenig Zeit hast.

 

Keinen Beitrag mehr von Weltreize verpassen

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben, was hier auf Weltreize so passiert? Dann trag dich doch in unseren RSS-Feed ein. Du bekommst dann jedes Mal, wenn ein neuer Beitrag erscheint, eine kurze Info per Mail! 

RSS-Feed von Weltreize erhalten