weltreize

11 Gadgets für Weltenbummler: Technik

Geht Ihr demnächst selbst auf (große) Reise? Oder sucht Ihr noch ein Geschenk für jemanden, der gerne reist? Wir haben hier unsere ultimative Gadget-Liste für Weltenbummler zusammengestellt. Heute mit der Technik-Edition. Wer eher an den Reiseklassikern interessiert ist, schaut hier. Falls du gerade auf der Suche nach dem passenden Lesestoff bist, wirst du sicher bei unseren Buchtipps fündig.

1) Dominiks neuestes Lieblingsspielzeug ist die 360-Grad-Kamera THETA S von Ricoh. Die besten Fotos mit der 360-Grad-Kamera findet ihr aktuell auf Dominiks Instagram-Account. Besonders fasziniert ist er von dem „little Planet“-Effekt, den ihr hier seht:

360-Grad-Kamera Theta S Einstellung Little Planet

2) olloclip Kameraobjektiv für das iPhone 6/6S: kleines Tool mit großer Wirkung für alle, die keine schwere Kamera mit diversen Objektiven mitschleppen möchten, sondern einfach ihre iPhone-Cam ein bisschen pimpen wollen. Der olloclip ist Fischauge, Weitwinkel und 2 Makros in einem!

Foto mit dem Olloclip / Fischauge

Foto mit dem Olloclip / Fischauge

Film mit dem Olloclip / Makrolinse

3) Ihr möchtet mit dem Handy auch filmen? Wenn ihr nicht eine extrem ruhige Hand und sehr viel Geduld habt, braucht ihr dafür ein Stativ. Wir sind begeistert von diesem Allrounder: GorillaPod Klemmstativ, klein, handlich und extrem flexibel.

Sonnenuntergang auf dem Cerro Calvario

4) Wer länger unterwegs ist, vielleicht auch mal abseits der ausgetretenen Pfade, für den ist ein Ersatzakku fürs Handy, den Laptop oder die Kamera ein absolutes Muss. Wir können z.B. den equinux tizi Flachmann(109 g leicht, 148 Wattstunden) oder den Intenso Powerbank A5200 (186 g) empfehlen.

5) Weltstecker / Netz-Reiseadapter, ein Klassiker, den es inzwischen in handlich-kleiner Form gibt, ca. 130 g und zum Teil sogar mit USB-Anschlüssen, was evtl. sogar den Mehrfachstecker ersetzen könnte. Wir haben den SKROSS External Power Adapter. Den gibt es auch mit zwei USB-Anschlüssen: Skross World MUV USB Adapter.

6) Welchen Rechner mit auf Reisen? Ich habe lange hin- und herüberlegt, weil ich eigentlich PC-Userin war, hab mich dann aber für das Apple MacBook Air 11 Zoll entschieden, mit dem ich bisher sehr zufrieden bin: perfektes Reiseformat, passt in jeden Daypack-Rucksack und ist auch sonst pflegeleicht. Ich hatte damals ein gutes Angebot für das
MacBook Air bei Otto gefunden.

Gemütlicher Abend mit gutem Wifi und Kaminfeuer im Hostel Frankenstein

7) Tolino: die Vorteile von eReadern im Allgemeinen sind inzwischen hinlänglich bekannt. Der Vorteil gegenüber dem kindle, der ein geschlossenes System ist und mit dem du nur über Amazon Inhalte beziehen kannst, ist, dass der Tolino z.B. mit der Hamburger Bücherhalle eine Kooperation hat und du dir Bücher oder Reiseführer auf deinen Tolino ausleihen kannst. Es lohnt sich also in jedem Fall zu prüfen, ob es eine solche Kooperation auch mit deiner Bücherhalle gibt. Nichtsdestotrotz gibt es den Tolino eReader auch bei Amazon 🙂

8) Damit MacBook und Tolino nicht verkratzen, brauchst du eine passende Hülle. Mir hat die Filz-Notebookhülle mit kleiner Extratasche für Stecker und Aufladekabel von Inatek besonders gefallen, weil da nicht nur das Notebook, sondern auch der eReader und das Handy reinpassen, Rundumwohlfühlumgebung für die Herzstücke also.

9) Mehrfachsteckdose, ein Klassiker, der oft unterschätzt wird, den wir aber seit Jahren auf Reisen zu schätzen wissen. Dafür braucht es eigentlich keinen Link, da geht ihr einfach in den nächsten Elektronik- oder Baumarkt. Ihr könnt das Haus nicht verlassen, weil es einfach zu kalt und ungemütlich ist? Dann hier der Link: 3-fach Steckdosenleiste von  Brennstuhl gibt es auch in anderen Farben als schwarz oder weiß, z.B. in pink oder blau.

Mehrfachstecker_desperately_wanted

Mehrfachstecker desperately wanted

10) Zahlenschloss mit Drahtseil: genial, wenn man z.B. am vollen Busbahnhof warten muss. Wir schließen dann unsere Rucksackkoffer zusammen und am Tisch / an der Bank fest. Das entspannt und senkt die Diebstahlswahrscheinlichkeit. Oder z.B. im Bus selbst, während man schläft. Einer Bekannten ist es im Nachtbus von Sucre nach La Paz passiert, dass ihr ihre kompletten Sachen, während sie im Bus schlief, geklaut wurden. Wir haben gute Erfahrungen mit dem AGT Sicherheits-Zahlenschloss mit extralangem Drahtseil, das ist übrigens auch gerade (28.11.2016) im Angebot: 6,90 Euro statt 19,90 Euro! Übrigens: Wie mir eine Freundin neulich erzählt hat, eignet sich das Schloss auch sehr gut, um z.B. Kinderwagen anzuschließen. 

11) Per Sicherheit: mit Laptop, Kamera und Handy unterwegs wird auch das Thema Datensicherung immer wichtiger. Wir nutzen dazu gemeinsam die externe Festplatte von Seagate, die hat 2 TB und wiegt dabei nur 159 g. Da haben wir auch Bücher und Filme gespeichert, um die Festplatte unserer Rechner nicht zu sehr zu belasten. Wir haben die externe Festplatte in rot, es gibt sie aber auch in blau, schwarz und silber… Die passende Schutzhülle: z.B. AmazonBasics Schutzhülle für externe Festplatten. Zusätzlich haben wir noch jeder einen 128 GB USB Stick von SanDisk dabei, der kaum größer ist als der USB-Eingang am Laptop: SanDisk Ultra Fit USB-Flash-Laufwerk USB 3.0.

 

Habt ihr noch technische Goodies, die euch das Leben auf Reisen erleichtern? Was sind eure (Geheim-)Tipps? Ab damit in die Kommentare!

 


P.S.: Wenn ihr einen der Artikel über die Links bestellt, unterstützt ihr damit weltreize und wir bekommen ein paar Cent Provision. Keine Angst, wir sehen natürlich nicht, wer was bestellt 😉 Unabhängig davon, empfehlen wir hier nur Produkte, von denen wir selbst überzeugt sind und die wir selbst auch benutzen.

 

Artikel teilen:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

13 Kommentare zu “11 Gadgets für Weltenbummler: Technik

  1. Monika und Petar Fuchs

    Ein Gadget, das ich inzwischen auf keiner meiner Reisen mehr missen möchte, ist meine Power Bank. Damit komme ich locker mit der kombinierten Akkuleistung meines Handys und dem Zusatzakku mit Videoaufnahmen, Fotos, Surfen, etc. über den Tag. Und am Abend ist sie rasch wieder aufgeladen für den nächsten Tag.

  2. Barbara

    Hallo Claudia,
    vor allem den Mehrfachstecker hätte ich schon oft gebraucht! Oft ist es so, dass man nur eine Steckdose hat und zu viele Akkus, die man laden möchte…
    Die 360-Grad-Fotos finde ich übrigens auch witzig. Dominiks Instagram-Account folge ich schon länger.
    Mir gefällt übrigens auch, wie ausführlich Du unten die Provision erläuterst, das ist ja wirklich nur ein kleines Zubrot als Dankeschön der Leser, ohne dass es sie selbst etwas kostet. Und wir alle stecken ja sehr viel Zeit ins Schreiben der Artikel.
    Liebe Grüße
    Barbara

  3. Sabine

    Viele eurer Gadgets nutzen wir auch. Ich finde noch unsere tizi Tankstelle sehr praktisch und handlich.
    Das Zahlenschloss mit Drahtseil ist eine super Idee! So easy und doch so nützlich.
    Danke für den Tipp!
    Herzlichst
    Sabine

  4. Susanne

    Bei uns sieht die Zusammenstellung ähnlich aus. Nur das bei uns das fitbit immer dabei ist.
    Wir haben bi der letzten Reise zum erstem Mal die Reisverschlüsse von Kameratasche / Daypack mit einem Karabiner gesichert. Bis der Drehverschluss offen ist dauert das und schreckt potentielle Taschendiebe etwas ab.

    Lieben Gruß, Susanne

  5. Katharina

    Hallo Claudia,
    beim Lesen eurer Gadget-Liste musste ich von Tipp zu Tipp mehr schmunzeln. Mir ist nämlich bewusst geworden, wie viel davon mit uns schon auf Reisen geht. Jüngster Zuwachs ist der GorillaPod. Außerdem liebe ich unseren RAVPower Filehub – für mich auf Reisen ein perfekter Allrounder.
    LG
    Katharina

  6. Anita

    Ich durfte vor kurzem die Smartphone Clips von Hama testen und war echt begeistert. So eines oder den Olloclip werde ich mir auch besorgen. Sie sind klein und handlich und garantieren tolle Effekte. Mein E-Book-Reader begleitet mich auch ständig auf Reisen, ich liebe dieses kleine Teil. LG, Anita

    1. ClaudiaClaudia Autor des Beitrags

      Hi Anita,
      die Linsen für die Smartphones sind wirklich megapraktisch. Klar, es ist immer ein bisschen Rumgefrickel, bis man das Teil ausgepackt und montiert hat, aber dann lassen sich tolle Effekte erzielen. Den Ollo Clip gibt es bisher leider nur fürs iPhone, aber gut zu wissen, dass es – z.B. von Hama – auch Alternativen gibt. Bei mir ist es dadurch, und aus Gewichtsgründen, sogar schon soweit, dass ich meine digitale SLR-Kamera oft Zuhause lasse…
      Liebe Grüße
      Claudia

  7. Jessi

    Hallo Claudia,

    eine sehr gute Zusammenstellung. Viele der Dinge finden sich in meinem Rucksack auch wieder, bis auf die 360-Grad-Kamera, aber die Fotos sehen wirklich witzig aus!
    Mein liebster Begleiter für die Kamera ist definitiv das GorillaPod, einfach super praktisch für unterwegs. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jessi

    1. ClaudiaClaudia Autor des Beitrags

      Hallo Jessi,
      ja, man muss sich wundern, wie viel Technikzeugs man heutzutage so dabei hat… Allein schon die ganzen Aufladekabel und -stecker. Den GorillaPod benutzen wir in der Tat auch sehr häufig. Wirklich praktisch.
      Liebe Grüße
      Claudia

  8. Katja vom WellSpaPortal

    Hallo Claudia,
    eine tolle Zusammenstellung ist dir gelungen.
    Das meiste befindet sich bereits in meinem Equipment, das Schloss werde ich jetzt endlich besorgen, denn ich bin ein Schisser.
    Einzig was ich noch nie vermisst habe auf Reisen ist eine Mehrfachstecker. Lustig. Ich hatte immer genug Möglichkeiten vieles zu laden.

    Aktuell bin ich extrem glücklich über meine Handyhülle mit integriertem Akku 🙂

    Liebe Grüße Katja

    1. ClaudiaClaudia Autor des Beitrags

      Hallo Katja,

      das Drahseilschloss ist wirklich extrem praktisch und vielseitig einsetzbar. Dazu noch klein und recht leicht. Möchte ich auf keiner längeren Reise mehr missen.
      Aber dein integrierter Akku klingt auch interessant. Vielleicht eine gute Ergänzung / Alternative zu der klassischen Power Bank, die ja für ihre Größe eher schwer ist. Ich werd das gleich mal googeln 😉

      Viele Grüße
      Claudia

  9. Jessica

    Ha, meine geliebte Mehrfachsteckdose. Ich predige es immer wieder, die MUSS einfach in den Rucksack. Ich habe eine superschmale, die grade mal 3 cm breit ist. Zudem hat sie noch USB-Anschlüsse. Nie wieder ohne!

    1. ClaudiaClaudia Autor des Beitrags

      Hi Jessica,
      die Mehrfachsteckdose ist definitiv ein hidden Champion 🙂 Vor allem die neueren mit USB sind unheimlich praktisch. Mittlerweile läppern sich ja schon so einige Geräte, die man aufladen muss, und in vielen Unterküften gibt’s nur wenige Stecker. Bei uns ist sie inzwischen immer dabei, egal wie kurz der Trip ist.
      Viele Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.