weltreize

Ein perfekter Tag in: Klaipeda

Dieser Gastbeitrag gehört zur neuen weltreize-Serie „Ein perfekter Tag in“. Darin verrät dir heute Janett vom Blog „Teilzeitreisender“, wie du einen perfekten Tag in der litauischen Hafenstadt Klaipeda verbringst. 

 

Janett-Teilzeitreisender - 1Über Janett von Teilzeitreisender

Janett ist die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender, auf dem du Tipps für Kurzreisen und Reisen für Berufstätige findest. Sie liebt kreative und verrückte Reisen, steht auf Motorsport und Roadtrips.

 

 

Meine 3 Lieblingssehenswürdigkeiten

Ich war nur für einen Tag in Klaipeda, dafür aber umso länger in der Umgebung, weshalb ich euch hier jetzt nur wenige Tipps direkt aus der Stadt geben kann. Allgemein ist es schwer, in Klaipeda klassische Sehenswürdigkeiten zu finden. Klar, das Ännchen von Tharau muss man erwähnen, ansonsten ist die Stadt jedoch eher von den Nachwehen des Sozialismus geprägt. Sehenswürdigkeiten hab ich dennoch – und die solltet ihr auch nicht verpassen.

Klaipeda und seine Kunst entdecken

Man will es kaum glauben, dass eine Stadt, die auf den ersten Blick so sozialistisch wirkt, doch so kreativ sein kann. Und doch ist mir das überall aufgefallen. In der ganzen Stadt gibt es an jeder Ecke Figuren und Kunstwerke, die man in dieser Form nicht in einer solchen Stadt erwarten würde. Wer ein wenig durch die Straßen spaziert, wird neben dem Ännchen auch noch dem Tod begegnen, läuft am Eiffelturm vorbei uns sieht verschiedene Wetterzeichen.

Litauen-Klaipeda-Kunst-Statue-Tod-Teilzeitreisender - 1

Der Tod kommt in Klaipeda offenbar aus dem Wasser.

Wer sich auf die Suche nach diesen Kunstwerken macht, der wir ganz nebenbei auch die schönsten Ecken der Stadt entdecken. Die wenigen Häuser, die in Klaipeda im zweiten Weltkrieg verschont wurden, haben noch viel Charme und erinnern an die deutsche Phase von Memel, so hieß Klaipeda vor dem zweiten Weltkrieg. Für den Rundgang braucht ihr 2-3 Stunden.

Ventės Ragas: Vogelwarte Windenburger Eck

Klingt deutsch? War es auch einmal. Die Vogelwarte Windenburger Eck ist mit dem Auto rund eine Stunde entfernt. Unterwegs entdeckt man viel, was an die Heimat erinnert, denn auch dieser Teil war lange Zeit deutsch. Die Vogelwarte ist wegen zwei Besonderheiten recht spannend. Zum einen gibt es dort einen kleinen Leuchtturm, welcher frei besichtigt werden kann und welcher noch die Nostalgie vergangener Tage versprüht.

Litauen-Klaipeda-Vogelwarte-Windenburger-Eck-Teilzeitreisender - 1

Viel spannender ist jedoch die Aufgabe und das Ziel der Vogelwarte. Hier befindet man sich direkt auf der Strecke der Zugvögel. Um diese zu registrieren, werden sie mit Netzen gefangen, markiert und wieder frei gelassen. Schon seit vielen Jahren wird dieses Projekt verfolgt. Mittlerweile sollte auch das Infocenter erbaut sein, in dem ihr euch über den Vogelflug ausführlich und spannend informieren könnt. 

Litauen-Klaipeda-Vogelwarte-Windenburger-Eck2-Teilzeitreisender - 1

 

Bootstouren rund um Klaipeda

Wer in und um Klaipeda nicht einmal auf einem Boot oder einer Fähre unterwegs war, der hat wirklich was verpasst. In Klaipeda selbst könnt ihr mit dem Tretboot die Memel erkunden, zur kurischen Nehrung fahren regelmäßig Fährboote und auch mit dem Fährschiff/Kreuzfahrtschiff kommt man inzwischen in die recht unbekannte litauische Stadt. 

Was können wir uns sparen?

Bei einer Stadt die Klaipeda ist es schwierig zu sagen, was überschätzt wird, denn klassische Sehenswürdigkeiten gibt es hier nicht zu viele. Ich glaube einfach mal, dass man diese Art von Stadt lieben muss, um sie auch mit Genuss zu erleben.

Schönster Panoramablick

Den hatte ich tatsächlich von meinem Hotel aus. Das Amberton Hotel in Klaipeda ist eines der höchsten Gebäude und bietet daher einen tollen Blick.

Litauen-Klaipeda-Panorama-Teilzeitreisender - 1

 

Wer einen Blick aufs Wasser haben will, dem kann ich den Fähranleger empfehlen. Von dort aus sieht man, wenn das Wetter passt, tolle Sonnenuntergänge und kann diese bei einem Kaltgetränk genießen. 

Litauen-Klaipeda-Hafen-Sonnenuntergang-Teilzeitreisender - 1

 

Bestes Fortbewegungsmittel

Wir wurden mit einem Reisebus transportiert, das Zentrum von Klaipeda ist jedoch sehr gut fußläufig zu erreichen.

Lieblingsrestaurant in Klaipeda

Wir waren in der Friedrichspassage essen – die übrigens auch noch ein netter Geheimtipp für Freunde der Geschichte Klaipedas ist. Dort werden „Moderne“ und „Vergangenheit“ vereint. Neben dem Gasthaus gibt es auch ein Café, eine Pizzeria und auch ein Hotel.

Litauen-Klaipeda-Restaurant-Friedrichspassage-Teilzeitreisender - 1

 

Lieblingsladen in Klaipeda

Ich habe in Klaipeda nichts gekauft, es gibt jedoch einige Kunstgeschäfte im Zentrum der Stadt, die man sich durchaus mal anschauen sollte.

Tipp für Regentage

Es gibt ein paar Museen, ich jedoch hab mir einfach einen Schirm geschnappt und bin losgelaufen. Gerade im Sommer gibt’s hier auch einige Konzerte und den einen oder anderen Baum, unter den man sich stellen kann. Und ich fand die Stadt trotz Regen reizvoll. 

Kostenlos in Klaipeda

Der besagte Klaipeda-Spaziergang, den ich anfangs erwähnte, ist kostenlos und durchaus empfehlenswert. 

Litauen-Klaipeda-Memel-Daemmerung-Teilzeitreisender - 1

Lieblingsort

Ich mag es, abends entlang der Memel zu spazieren und die fast menschenleeren Straßen zu genießen. An zahlreichen Ecken spielt Musik, überall findet sich kleine und große Kunst und selbst ein Regenschauer kann die Stimmung nicht vermiesen, die man hier empfindet.

Lieblingsfoto aus Klaipeda

Litauen-Klaipeda-naechtliche-Strassen-Teilzeitreisender - 1

Nachts in den Straßen von Klaipeda. Industriecharme vs. nasse Straßen. Ich liebe dieses Foto.

Ein perfekter Tag in

Die weltreize-Serie „Ein perfekter Tag in“ ist als Vorbereitung auf eine Ostseekreuzfahrt entstanden. Auf dieser Kreuzfahrt besuchen wir acht europäische Städte. In jeder dieser Städte haben wir nur einen Tag Zeit. Um diese knappe Zeit perfekt zu nutzen, haben wir uns vorab die besten Tipps von anderen Reiseexperten geholt.

Neben Klaipeda besuchen wir auch:

2 Kommentare zu “Ein perfekter Tag in: Klaipeda

  1. Rita

    Ein Geheimtipp für ein schönes Panorama und gutes Essen ist das Restoran XlX im Hotel Klaipėda oder Restoran auf dem Dach vom Hotel VivalaVita, das sich direkt daneben befindet. Der Ausblick auf die gesamte Stadt , besonders am Abend ist atemberaubend schön.

  2. Claudia Autor des Beitrags

    Liebe Rita,
    vielen Dank für die beiden Restaurant-Tipps. Da werden wir sicher mal eins von ausprobieren, wenn wir in Klaipeda sind. Besonders die Kombination mit dem tollen Blick vom Dach des Hotels VivalaVita klingt sehr gut 🙂
    Viele Grüße
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.